Honda SH 125i

© kurtpinter.com

Zweirad
05/05/2014

Der Honda SH125i im Dauertest

Bilanz nach einer Saison im Dauerbetrieb.

von Peter Schönlaub

Hondas Großradroller hat eine kleine Hürde zu überwinden: Er muss seine Fahrer erst für sich gewinnen. Dabei ist der SH125i hübsch designt, edel ausgestattet und vorbildlich verarbeitet – aber das Herz hüpft halt nicht aus der Bluse, wenn man zum ersten Mal davor steht.

Doch es passiert wie in vielen menschlichen Beziehungen: Mit der Zeit entdeckt man die Vorzüge seines Gegenübers, die Zuneigung wächst, und irgendwann ist dann Liebe im Spiel.

Solche Vorzüge, die das Einnehmen erleichtern, besitzt der SH125i zuhauf. Es beginnt bei der Sicherheit: ABS ist hier serienmäßig an Bord, was im Achtellitersegment noch eine krasse Ausnahme ist – schon gar in dieser Preisklasse. Weiter geht’s beim Platzangebot: Ins Staufach unter dem Sitz passt ein Helm, ein weiterer schlüpft in das ebenfalls serienmäßige Topcase. Genauso gut passen zwei Erwachsene auf die große Sitzbank; und weil das Trittbrett dermaßen geräumig ist, kann man hier einen größeren Rucksack hinstellen und mit den Beinen oder einem Haken sichern.

Souveränes Fahren

Große Freude macht schließlich auch das Fahren selbst. Der flüssig gekühlte Einzylinder springt in Sekundenschnelle an, läuft gleichermaßen rund wie ruhig. Mit 12 PS bietet er genügend Power für urbane Geschäftigkeiten und auch für einige längere Etappen auf der Stadtautobahn. Rund 100 Stundenkilometer sind ein klassenüblicher Topspeed. Dort – und immer dann, wenn die Straßen schlechter werden – spielen die großen 16-Zoll-Räder ihre Vorzüge in Sachen Stabilität aus; mit nur 135 Kilo vollgetankt und auf Beweglichkeit getrimmter Geometrie ist aber auch das Durchwuseln im Stadtverkehr ein Leichtes. Eine weitere Besonderheit des Antriebs ist das "Idle Stop System" vulgo Start-Stop-Automatik. An der roten Ampel macht das Motörchen Pause, beim kleinsten Dreh am Gasgriff springt es wieder an – einfach perfekt. Auch wenn wir den anvisierten Verbrauch von knapp über zwei Liter nicht erreicht haben – mit Werten um die drei Liter können wir allemal gut und vor allem günstig leben.

So bleibt also unterm Strich ein Füllhorn an Talenten, das mit einem Aktionspreis von 3290 Euro garniert wird. Kein Wunder, dass der SH damit Jahr für Jahr zu den beliebtesten Scootern Europas zählt. Womit wir wieder bei der Liebe wären.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.