News 05.12.2011

Der neue Hyundai i30 kommt im Frühling

Der neue Hyundai i30 kommt im Frühling
© Werk

Die neue Generation des in Europa meistgekauften Modells der Marke kommt im nächsten Frühjahr zu uns.

Die Hierarchie ist wieder hergestellt. Beim letzten Durchgang durfte noch die Schwestermarke Kia mit dem Ceed die Nase vorne haben, der technisch weitgehend idente Hyundai i30 kam erst in zeitlichem Respektabstand auf den Markt.

Nur vier Jahre später steht jetzt aber schon die vollkommen neue Generation des in Europa meistverkauften Hyundai-Modells in den Startlöchern. Während Kia den nächsten Ceed erst im Frühjahr 2012 zeigen wird, stellt Konzernmutter Hyundai den neuen i30 schon kommende Woche ins Rampenlicht der IAA in Frankfurt.

Wachstum

Mit dem Vorgänger nur mehr den Namen gemeinsam: Der neue Hyundai i30
© Werk

Der Golf-Konkurrent setzt sich optisch vollkommen vom bestehenden Modell ab. Der Neue wirkt durch seine niedrigere Karosserie (1,47 m) nicht nur länger, sondern hat auch tatsächlich ein paar Zentimeter auf 4,30 m zugelegt - was unter anderem 10 Prozent mehr Kofferraumvolumen (378 bis 1316 Liter) bringt. Im Heckbereich setzt man stärker auf Rundungen, die Frontpartie zeigt sich im Stile des vom i40 geprägten neuen Familiengesichtes und im Innenraum war man um eine merkbare Aufwertung der Ausstattung des Cockpits und der verwendeten Materialien bedacht.

So wird etwa ein Navigationssystem mit sehr großem TFT-Monitor angeboten, wie man es sonst nur eine Klasse höher findet. Oder das "Flex-Steer"-System, das es dem Piloten ermöglicht, die Charakteristik der Lenkung in drei verschiedenen Stufen seinem individuellen Geschmack gemäß einzustellen.

Wer sich eine Rückfahrkamera leistet, bekommt diese versteckt unter dem Hyundai-Logo der Heckklappe und damit vor Verschmutzung geschützt.

Für den Antrieb stehen drei Benziner (100, 120, 135 PS) und drei Diesel (90, 110, 128 PS) sowie ein 6-Gang-Getriebe als Handschalter oder Automat zur Wahl.

Bei uns wird der im Hyundai-Werk in Tschechien gebaute neue i30 ab März zu haben sein. Die aktuelle Kombiversion wird erst im Sommer vom neuen Modell abgelöst werden.

Mehr zum Thema

  • Hintergrund

  • Hintergrund

(Kurier) Erstellt am 05.12.2011