© Mini

News
05/15/2019

Der stärkste Mini ever: Clubman und Countryman als John Cooper Works

Die geräumigsten Minis erstarken auf 306 PS.

Mehr PS hatte noch kein Mini unter der Haube (zumindest keiner mit Straßenzulassung). Und jetzt werden ausgerechnet der  geräumige Clubman und der Leicht-Offroader Countryman zu den stärksten straßenzugelassenen Modellen, die Mini in seiner 60-jährigen Geschichte produziert hat.

306 hat der 2,0-l-Vierzylinder mit Turboaufladung (Twin Power wie das bei BMW heißt) in den John Cooper Works Modellen. Die mit dem Rennsport-Knowhow von John Cooper Works entwickelten Anpassungen umfassen eine verstärkte Kurbelwelle und ein Hauptlager mit erweitertem Querschnitt, spezifische Kolben, buchsenlose Pleuel sowie einen neuen Torsionsschwingungsdämpfer mit optimierter Kühlung.

Die deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Vorgängermotor wird darüber hinaus mithilfe eines größeren Turboladers erzielt. Abgestimmt auf den erhöhten Ladedruck des Systems wurde das Verdichtungsverhältnis des neuen Motors von 10,2 auf 9,5 reduziert. Der in den Abgaskrümmer integrierte Turbolader verfügt außerdem über ein Schubumluftventil, das zur Optimierung seines Ansprechverhaltens beiträgt. Auch die Ansaugluftführung wurde neu entwickelt und maximal entdrosselt.

Gegenüber den normalen Clubman bzw. Countryman wurden das Kühlsystem (was man den Autos schon auf den ersten Blick ansieht) und die Bremsanlage den gesteigerten Anforderungen angepasst.

Zudem bringen die stärksten Minis ihre Kraft mittels Allradantrieb auf die Straße. Dazu kommen eine  mechanische Differenzialsperre an der Vorderachse und ein 8-Gang-Automatikgetriebe. Das Sportfahrwerk bzw. das adaptive Fahrwerk sorgen für entsprechende Bodenhaftung und sorgen für eine Tieferlegung um 10 mm.

Abgastechnisch erfüllt der John Cooper Works zum einen die Abgasnorm Euro 6d Temp und kommt zum anderen mit einer spezifischen Sportabgasanlage, die für die passende Akustik sorgen soll.

Auf 100 km/h beschleunigt der John Cooper Works Clubman in 4,9 Sekunden, beim Countryman sind es 5,1 Sekunden.

Preise

Die Markteinführung beginnt ab Juli 2019. Der John Cooper Works Clubman kostet ab € 47.350,-, der John Cooper Works Countryman ab € 49.350,-.