News
24.02.2015

Designstudie Audi prologue Avant

Die Ingolstädter geben einen Ausblick darauf, wie der nächste Audi A6 Avant aussehen könnte.

Alles neu bei Audi. Nicht nur, dass heuer Modellreihen wie der Q7 und die A4/A5-Serie neben dem sportlichen Überflieger R8 erneuert werden – und mit dem Kompakt-SUV Q1 ein zusätzliches Modell in die Schauräume geschoben wird –, arbeitet man auch intensiv an der ferneren Zukunft.

Und die bringt eine Neuausrichtung des Markendesigns, für die seit dem Vorjahr mit Marc Lichte auch ein konzerninterner Neuzugang in Ingolstadt verantwortlich zeichnet. Erste Ausblicke auf die künftige Designlinie gewährte bereits die im November auf der Autoshow in Los Angeles vorgestellte Limousinen-Studie Audi prologue.

Auf dem kommenden Autosalon in Genf zeigt man nun mit dem Prologue Avant, wie man sich einen luxuriösen Sportkombi vorstellen kann. Mit 5,11 m Länge und 1,97 m Breite zeigt der Fünftürer auch schon, wo die hauptsächlich angepeilte Kundschaft für so ein Auto zu erwarten ist (USA, China). Das Thema Luxus wird nicht nur mit einem ausgeklügelten Infotainment-Konzept für das Passagierabteil unterstrichen, sondern auch von dem potenten Hybrid-Antrieb mit 455 PS und 750 Nm Drehmoment.

Der luxuriöse Auftritt sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass man mit der Optik des prologue Avant bereits wesentliche Züge des nächsten A6 zu sehen bekommt.