News
13.03.2013

Die Fehlzündung gibt’s auf Knopfdruck

Das Topmodell der neuen Paceman-Reihe von Mini heißt traditionell John Cooper Works und die Fahrleistungen rechtfertigen das auch.

Fragen nach dem Nutzwert sind eher obsolet, um nicht zu sagen überflüssig. Den Mini Paceman kauft man nicht, wenn man viel zu transportieren hat oder des Öfteren Fahrgäste mit an Bord sollen. Natürlich hat der Paceman einen Kofferraum – das Ladevolumen ist aber enden wollend (330 Liter). Und man hat auch eine Rückbank mit zwei anatomisch einwandfrei ausgeformten Einzelsitzen – der Einstieg dorthin ist eher beschwerlich, da es den Paceman nur als Dreitürer gibt.

Den Paceman im Allgemeinen bzw. den John Cooper Works im Speziellen kauft man, weil es ein lustiges Auto ist. Im John Cooper Works leistet der 1,6-l-Turbomotor 218 PS. Damit beschleunigt der Mini in 6,9 Sekunden auf 100 km/h. Zudem gibt es den John Cooper Works Paceman nur mit Allradantrieb (All4). Somit wird die Kraft weitgehend verlustfrei auf die Straße übertragen und für Agilität und Dynamik auf kurvigen Strecken ist ebenso gesorgt.

Fehlzündung

Der Mini verfügt auch noch über einen Sportschalter in der Mittelkonsole. Wählt man diesen Modus, wird die Lenkung noch etwas direkter und das Ansprechverhalten des Motors noch etwas „giftiger“. Außerdem haben die Mini-Ingenieure, diese Schelme, das Motormanagement so programmiert, dass im Sportmodus ein Blubbern und Knallen entsteht, sobald man das Gaspedal lupft – also wie eine Fehlzündung, die man so eher von klassischen Sportwagen kennt. Sonst klingt der Mini beim Beschleunigen, auch dank der serienmäßigen Sportabgasanlage, eher kernig.

Das passt alles zum unterhaltsamen Ansatz des Mini John Cooper Works Paceman. Entsprechend wurde auch der optische Auftritt gestaltet. Aerodynamik-Kit, Sportfahrwerk samt Tieferlegung und 18-Zoll-Räder sorgen dafür, dass man das Topmodell der Paceman-Reihe gleich erkennt. Für innen gibt’s ein griffiges Sportlenkrad und Sportsitze, geschaltet wird mittels 6-Gang-Schaltgetriebe (Automatik optional).

Dass der Mini John Cooper Works Paceman kein Sonderangebot ist, scheint auch klar. € 36.560,– kostet der kleine Brite und da lässt sich durchaus noch das eine oder andere Extra finden.

Kaufen kann man das Auto bei uns ab 16. März.

Der John Cooper Works Paceman

1/10

MINI_JCW_Paceman_075.jpg

MINI_JCW_Paceman_016.jpg

MINI_JCW_Paceman_007.jpg

MINI_JCW_Paceman_149.jpg

MINI_JCW_Paceman_133.jpg

MINI_JCW_Paceman_157.jpg

MINI_JCW_Paceman_188.jpg

MINI_JCW_Paceman_175.jpg

MINI_JCW_Paceman_168.jpg

Kopie von MINI_JCW_Paceman_165.jpg