Ford Mustang

© NEIL TURNER DIGITAL/Werk

Vorschau

Die neuen Autos von Ford 2015

Schon im Jänner startet der neue Mondeo und das große Motto heißt Downsizing.

von Michael Andrusio

01/21/2015, 12:01 PM

Die Wartezeit nähert sich dem Ende. Nachdem der neue Mustang schon länger auf dem Markt ist und schon viel, viel länger vorgestellt wurde, kommt das einstige Ponycar nun auch nach Österreich. Offiziell zum Sortiment von Ford Österreich gehörend.

Wirkt der Mustang optisch wie ein klassischer US-Sportwagen mit reichlich Kraft und mindestens 6 Töpfen unter der Haube, so muss man, was die Zylinder betrifft, schon genau hinschauen. Ford bietet den Mustang zwar mit einem V8 (418 PS) an, ebenso ist ein 2,3-l-Vierzylinder-Turbo im Angebot. Der sollte aber dank 314 PS dem Ruf als amerikanisches Musclecar keine Schande machen. Immerhin vermag der Mustang mit EcoBoost-Turbo in weniger als 6 Sekunden auf 100 km/h zu beschleunigen. Geschaltet wird standardmäßig mittels 6-Gang-Schaltgetriebe, optional gibt es aber ein 6-Gang-Automatikgetriebe mit Schaltpaddels am Lenkrad im Angebot. Und der Kunde hat auch gleich von Anfang an die Wahl zwischen dem Mustang als Coupé (Fastback) oder als Cabriolet. Zu haben ist der Ford bei uns ab Juni. Die Preise beginne bei € 42.400,-.

Neuer Mondeo

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Ähnliches gibt es zum Thema neuer Mondeo zu berichten. Auch hier verging zwischen Vorstellung und tatsächlichem Marktstart doch erheblich Zeit. Aber ab sofort ist der Mondeo verfügbar. Bei uns wird der Ford als Fünftürer und als Kombi angeboten. Eine klassische, viertürige Limousine wird es zwar auch geben, aber nur in Verbindung mit einer Hybridmotorisierung. Motorisch setzt Ford auch beim Mondeo auf weniger Zylinder gepaart mit Turboaufladung. Basisbenziner ist somit ein Dreizylinder-Turbo mit 125 PS. Ab Sommer sind dann auch die Allradversionen verfügbar.Die Preise beginnen bei € 29.500,–.

Erneuert werden bei Ford heuer auch einige Max-Modelle. Der sportlich-dynamische S-Max kommt im September. Optional gibt’s Goodies wie elektrisch umklappbare Sitze und motorisch setzt Ford auch hier aufs Downsizing. So kitzelt beispielsweise der kleine Benziner seine 160 PS aus 1,5 Litern Hubraum. Und: Erstmals ist der Van auch mit Allradantrieb zu haben.

Im Juni kommt der kleinere C-Max. Wie gehabt ist der kompakte Van wahlweise als Fünfsitzer oder als Grand C-Max, mit Schiebetüren und optionalen 7 Sitzen, verfügbar.

Ab Jänner ist auch der neue Focus ST bei uns zu haben (ab 32.000 Euro). Das Downsizing bezieht sich hier auf den Hubraum, sicher nicht auf die Leistung. 250 PS hat die sportlichste Version des Focus. Wer mag, kann aber auch den ST mit 185-PS-Diesel bekommen. Und der Focus ST bleibt der schnellste Focus – solange, bis der neue RS kommt.

Gegen Ende des Jahres kommt schließlich der Edge, ein SUV, mit dem Ford VW Touareg, Audi Q5 und Volvo XC60 Konkurrenz machen will.

Kommentare

Die neuen Autos von Ford 2015 | motor.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat