News 12/14/2012

Die neuen Gesichter der E-Klasse

Die neuen Gesichter der E-Klasse
© Werk

Mercedes überarbeitet die E-Klasse. Marktstart ist im Frühjahr 2013.

Man kennt die Strategie bereits von der C-Klasse:  Ein Modell, aber zwei Möglichkeiten für die Frontgestaltung. Elegance mit dem klassischen Stern auf der Motorhaube und Avantgarde mit Selbigem im Kühlergrill für den dynamischeren Auftritt.

Noch wichtiger als das frische Design ist aber wohl die neue Technik. So kommen im E bereits 11 neue bzw. weiter optimierte Fahrerassistenzsysteme zum Einsatz, die auch die kommende S-Klasse (ab zweiter Jahreshälfte 2013) haben wird. Genannt seien hier beispielsweise ein System zur Verhinderung von Unfällen mit querenden Fahrzeugen oder ein aktiver Spurhalteassistent, der Unfälle mit Gegenverkehr verhindern soll.

Die Motorenpalette wurde noch mehr auf Effizienz getrimmt. Die Benzinerpalette reicht von 184 PS  bis 408 PS - darunter ein neuer Vierzylinder mit geschichtetem Magerbrennverfahren in Verbindung mit Turboaufladung (erstmals weltweit). Mercedes gibt für diesen Motor einen Verbrauch von 5,8 Liter an.

Die Dieselpalette reicht von 136 bis 252 PS. Neu ist hier der E 300 BlueTec Hybrid, bei dem ein 4-Zylinder-Diesel mit einem Elektromotor kombiniert wird. Die Gesamtleistung des Systems beträgt 231 PS (Durchschnittsverbrauch 4,1 Liter).

Die neue Mercedes E-Klasse startet nächstes Jahr im April, die genauen Preise stehen noch nicht fest.

mercedes-000_Daimler AG - Global Communicatio(1).jpg
© Werk
mercedes-002_Daimler AG - Global Communicatio.jpg
© Werk
spunQ image #1850129
© Werk
(Kurier) Erstellt am 12/14/2012