© Michael Andrusio

GTI-Treffen
05/08/2013

Die sportlichen Studien des GTI-Treffens

Die VW-Konzernmarken zeigen sportliche Ableger ihrer neusten Modelle.

von Michael Andrusio

Neben der TT-Studie von Audi präsentieren auch VW, Seat und Skoda interessante Studienfahrzeuge am Wörthersee.

Volkswagen zeigt mit der Design Vision GTI einen GTI, der zum reinrassigen Rennauto weiterentwickelt wurde. Unter der Haube kommt ein V6 mit Doppelturboaufladung und 503 PS zum Einsatz, der den GTI 300 km/h schnell macht. Die Kraft wird mittels Allradantrieb auf die Straße gebracht. Der Renn-GTI ist um 57 mm niedriger als das Serienmodell, gleichzeitig wuchs die Breite auf 1870 mm. Bei der Frontgestaltung zeigt die Studie Optionen, wie Scheinwerfer und Kühlergrillmasken künftig aussehen könnten. Die VW-Designer sprechen in diesem Zusammenhang von einem entschlossenen Blick.

Seat Leon Cup Racer

Seat bringt den Leon Cup Racer auch einen extremen Renner mit nach Reifnitz. Das Auto gibt einen Ausblick, wie ein Rennauto auf Leon-Basis aussehen könnte. Gedacht für Kundenteams von Seat, die bei diversen Rennserien weltweit antreten. Nebst den entsprechenden aerodynamischen Hilfsmitteln verfügt der Cup Racer um eine fast 40 cm breitere Spur als das Serienmodell.

Der Motor im Leon Cup Racer leistet 330 PS, dazu gibt's ein 6-Gang-DSG-Getriebe. Übrigens hat man sich bei Seat auch schon einen Preis überlegt: 70.000 Euro (ohne Steuer) soll der Renn-Leon kosten.

Skoda Rapid Sport

Nicht ganz so extrem ist der Rapid Sport von Skoda, aber die Tschechen woll mit der Studie zeigen, wie viel Sportlichkeit im sonst braven Rapid steckt. Die Fahrzeugfront besticht durch Spoiler und den kraftvoll gestalteten Lufteinlass in der Schürze. Großzügig dimensionierte Kotflügel und massive Schweller unterstreichen den Auftritt des Fahrzeugs. Zudem steht der Rapid Sport auf 19-Zoll-Rädern. Im Interieur setzt sich das sportliche Layout fort, beispielsweise mit Sportlenkrad, Recaro-Sitzen und beleuchteten Einstiegsleisten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.