cn020_002jp.jpg

© Jeep

News
07/13/2020

Eine Absage ans Downsizing: Jeep zeigt Wrangler mit 6,4-l-V8 als Studie

Das Auto ist vorerst noch eine Studie, eine Serienversion könnte aber schon bald folgen.

Es ist schon eine Zeit her, dass es den Ur-Jeep mit V8-Power gab. Anno 1981 war der Jeep CJ mit einem 5,0-l-V8 verfügbar - mit einer eher überschaubaren Leistung von 125 PS.

"Die Wrangler-Enthusiasten haben uns immer wieder nach einer Variante mit V8-Motor gefragt und der Wrangler Rubicon 392 Concept beweist, dass wir das Zeug haben, so ein Auto zu bauen", sagt der Jeep-Boss von Nordamerika, Jim Morrison.

Unter der Haube des Wrangler steckt ein V8-Zylinder mit 6,4 Litern Hubraum und einer Leistung von 450 PS. Die Zusatzbezeichung 392 steht übrigens für die amerikanischen Kubikzoll des Motors. Dazu kombiniert Jeep eine 8-Gang-Automatik.

cn020_003jp.jpg

Auf 60 mph soll der Jeep in weniger als 5 Sekunden beschleunigen und gleichzeitig im Gelände so unschlagbar sein, wie man es von einem Jeep erwartet. Dafür sorgen unter anderem 37-Zoll-Offroad-Reifen, Dana 44 Achsen und elektronische Sperrdifferenziale vorne und hinten.

Um den Motor unterzubringen mussten sowohl Motoraufhängung und Rahmen verstärkt werden. Auch das Fahrwerk wurde entsprechend angepasst und für den Sound des V8 gibt es eine Auspuffanlage mit Klappensteuerung, die den Klang auf Knopfdruck ändern kann.

 

Über einen Serienstart sagt Jeep nur soviel, dass der Wrangler Rubicon 392 Concept ein Wink für die eingangs erwähnten Fans, die um einen V8 gebettelt haben, ist, dass ihr Flehen bald erhört werden könnte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.