News 08.02.2018

Erste Ausfahrt mit dem neuen BMW X2

Erste Ausfahrt mit dem neuen BMW X2
© BMW

Erste Proberunden mit dem neuen X-Coupé, das am 3. März startet

BMW erweitert seine X-Palette und führt unter dem X1 den kleineren X2 ein, der auf der gleichen Bodengruppe basiert. Für erste Proberunden standen X2 mit 2-Liter-Dieselmotor, Achtgang-Automatik und mit M Sportpaket parat.

In Fahrt

Im Cockpit werden sich BMW-Kenner sofort zurechtfinden. BMW hat für wichtige Funktionen trotz Touchscreen die bewährten Drehregler beibehalten, womit der Lenker deutlich weniger von der Fahraufgabe abgelenkt wird als bei Konkurrenzmodellen mit Bedienung rein über den Touchscreen (berührungsempfindlichen Bildschirm).

Das Raumangebot für die Passagiere ist trotz des im Vergleich zum X1 um knapp 8 cm kürzeren X2 sehr gut, auch die trotz Coupéform große Kopffreiheit überrascht. Allein beim Einsteigen müssen Großgewachsene ihren Kopf beugen. Als unbequem werden viele Wirbelsäulengeschädigte die den Kopf nach vorne drückenden Kopfstützen empfinden.

 

1 / 16
© BMW
© BMW
© BMW
© BMW
© BMW
© BMW
© BMW
© BMW
© BMW
© BMW
© BMW
© BMW
© BMW
© BMW
© BMW
© BMW

Der überarbeitete Diesel (siehe Zusatzartikel) machte auf den ersten Kilometer zusammen mit der bewährten Achtgang-Automatik einen sehr harmonischen Eindruck. Er wirkt spürbar leiser und dynamischer. Wie gut sich die Verbesserungen auf den Verbrauch auswirken, werden spätere Motor-KURIER-Tests zeigen.

Das mit dem M Sportpaket straff abgestimmte, gegenüber dem X1 weiterentwickelte Fahrwerk, die präzise Lenkung und die gut dosierbaren Bremsen runden den Eindruck des auf Fahrspaß getrimmten X2 ab. Die Basisversion ist dank weicherer Fahrwerksabstimmung komfortbetonter, so BMW.

Die Verarbeitung machte auf den ersten Proberunden einen sehr guten Eindruck. Punkto Ausstattung verfolgt BMW auch beim X2 eine üppige Aufpreispolitik, vor allem, was Vernetzung und Fahrassistenz angeht. Serie sind etwa drei Sitze im Fond, ein Sport-Lederlenkrad sowie eine 40:20:40 umklappbare Rückenlehne.

Die wichtigsten Fakten

Maße/Gewicht L x B x H 4360 x 1824 x 1526 mm, Radstand 2670 mm, Bodenfreiheit 182 mm, Wendekreis 11,3 m, Tank 51 l, Ladevolumen 470–1355 l, Eigengewicht  ab 1460 kg (20i),Gesamtgewicht ab 2055 kg (20i), Anhängelast gebremst/ungebremst 1800/750 kg.
Fahrwerk Front- oder Allradantrieb.

Antrieb Zum Start: drei Diesel (18d/ 150 PS; 20d/190 PS; 25d/231 PS) sowie zwei Benziner (18i/140 PS; 20i/192 PS). Die Diesel haben serienmäßig ab dem 20d Allrad und 8-Gang-Automatik, die Benziner ab dem 20i ebenfalls 4x4-Antrieb und  7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Die 18er-Motoren sind Dreizylinder, die 20er- Motoren Vierzylinder.

Verbrauch/Abgasreinigung ab 121 g/km , Diesel: Oxikat, Rußfilter, Stickoxid-Speicherkat und kat. Ent- stickung SCR mit Harnstoff (Abgas- norm Euro 6b bis 6d TEMP), Benzi- ner: Partikelfilter stufenweise, Start mit 18i.

Verkaufsstart/ Österreich 3.3.2018
Preise ab € 34.700,–
Ausblick  Ebenfalls 2018 soll der X7 starten. Der X1 soll 2019 überarbeitet werden. Für 2020 kündigt BMW eine E-Version für den X3 an.

(Kurier) Erstellt am 08.02.2018