News
31.03.2012

Es muss nicht immer Otto sein

© Bild: Hersteller / Porsche

Porsche Panamera Diesel. Die Granturismo-Limousine mit Selbstzünder im Praxistest.

Noch können es viele nicht glauben, auch nicht der Tankwart, aber: Panameras gibt’s nicht nur mit Otto-, sondern auch mit Dieselmotor.

Drohende CO2-Steuern in beträchtlicher Höhe haben selbst Porsche von der Attraktivität des Selbstzünders überzeugt. Nach dem Cayenne treibt er nun auf Wunsch auch den Panamera an. Porsche verspricht damit einen mittleren Verbrauch von 6,5 l, mit Sparreifen 6,3 l/100 km. In der Praxis, unter verschärften Bedingungen (Kälte, Schneechaos) lag unser Testverbrauch bei 7,5 l/100 km. Und das bei beachtlichen Fahrleistungen (mit und ohne "Sporttaste").

Obwohl von der PS-Zahl her für einen Panamera eher "schwach" (siehe Porträt), erreicht der Panamera Diesel mit der exzellenten 8-Gang-Automatik (vom japanischen Zulieferer Aisin) die 100 in 6,8 sec, das kräftige Drehmoment von 550 Nm steht ihm gut. Dass er auf der deutschen Autobahn keine 250 erreicht, ist in allen anderen Ländern ohnehin kein Problem. Dagegen werden sich Langstreckenfahrer über Reichweiten von 1000 km freuen. Die Lenkung ist limousinenmäßig weich ausgelegt, die Bremsen packen bei entsprechendem Nachdruck gewohnt beherzt zu.

Vom Klang her müssen sich Porsche-Kunden dank aufwendiger Geräuschdämmung nicht fürchten. Vorbildlich weich funktionieren auch beim Diesel die Übergange von Start-Stopp.

Ein Aha-Erlebnis lieferte der Panamera Diesel auf Schneefahrbahn, wo er, obwohl Hecktriebler, innerhalb der Gesetze der Physik gut beherrschbar blieb.

Die Verarbeitung des Testautos war klassengemäß. Verbesserungswürdig ist die träge funktionierende Rückfahrkamera. Weitere Extras: Lederausstattung (€ 3597,–), Active Suspension Management (PASM, € 1739,64), Communication Management (PCM, € 3530,29), Schiebe-Ausstelldach (elektrisch, € 1657,24).

STECKBRIEF: Porsche Panamera Diesel

© Bild: Hersteller / Porsche

Antrieb: V6, Dieseldirekt­einspritzer, 2967 cm3, Common-Rail (2000 bar), Piezo- Injektoren, 4 Ventile/Zylinder, 184 kW/250 PS bei 3800 bis 4400 U/min, max. Drehmoment 550 Nm bei 1750 bis 2750 U/min, VTG-Turbo­lader, 2 Ladeluftkühler, Start-Stopp-System, Abgasnorm Euro5. Kraftübertragung: Heckantrieb, 8-Gang-Tiptronic-Automatikgetriebe.

Fahrwerk: Einzelradaufhängung, vorne Alu-Doppelquerlenker, hinten Alu-Mehrlenkerachse, innen belüftete Scheibenbremsen, ABS, Stabilitätssystem PSM. Maße: Länge x Breite x Höhe 4970 x 1931 x 1418 mm, Radstand 2920 mm, Wendekreis 11,95 m, Gewicht 1880 kg, Gesamtgewicht 2500 kg, Anhängelast gebremst/ungebremst 2200/750 kg, Ladevolumen 445 bis 1263 l, Höhe der Ladekante 770 mm, Tankinhalt 80 l.

Messwerte: 242 km/h Spitze, 0 auf 100 in 6,8 sec, Testverbrauch 7,5 l/100 km, Reichweite rund 1060 km, in g/km 172 (Norm).

Kosten: Steuer/Jahr €1056,–; Preis/Testwagen € 118.555,38.

Mehr zum Thema

  • Bilder

  • Bilder