News
19.02.2015

Facelift für den Peugeot 208

Der im Detail aufgefrischte Peugeot kommt im Juni.

Drei Jahre nach seiner Markteinführung wird der Peugeot 208 leicht überarbeitet. So bekommt der kompakte Franzose einen verbreiterten Kühlergrill samt breiterer Chromeinfassung. Mit den nach außen gerückten Nebelscheinwerfern soll das Auto damit noch breiter und satter auf der Straße liegen. Heckseitig gibt's 3D-LED-Rückleuchten in „Löwenkrallenoptik”.

Das teilweise optionale Ausstattungsangebot wird mit Blick auf das Fahren in der Stadt erweitert: Beispielsweise gibt es nun „ Active City Brake“, Rückfahrkamera und „Park Assist“ (automatisches Ein- und Ausparken längs zur Fahrbahn).

Peugeot bietet den 208 mit drei Diesel und vier Benzinmotoren an. Die Diesel leisten 75, 100 und 120 PS und sind allesamt mit Start-Stopp-System ausgerüstet, die Benziner kommen auf 68, 82, 110 und 208 PS.

Letzterer ist die Motorisierung für den 208 GTi by Peugeot Sport. Das besonders sportlich gehaltene Modell bekommt z.B. Tieferlegung, Spurverbreiterung, große 18-Zoll-Felgen, Außenelemente in Schwarz matt, Schalensitze, rote Fußmatten, Bremsen vorne von Brembo, Torsendifferenzial mit begrenztem Schlupf und ein spezifisches Fahrwerk samt Setup. Außerdem ist der 208 GTi by Peugeot Sport in der rot-schwarzen Farbe „Coupe Franche” lackiert.

Der neue Peugeot 208 ist ab Juni zu haben, die Preise stehen noch nicht fest.

Honda zeigt die Serienversion des HR-V

1/15

All_new_HR-V (4).jpg

All_new_HR-V (1).jpg

All_new_HR-V.jpg

All_new_HR-V (6).jpg

All_new_HR-V (3).jpg

All_new_HR-V (12).jpg

All_new_HR-V (13).jpg

All_new_HR-V (7).jpg

All_new_HR-V (11).jpg

All_new_HR-V (14).jpg

All_new_HR-V (2).jpg

All_new_HR-V (8).jpg

All_new_HR-V (5).jpg

All_new_HR-V (9).jpg

All_new_HR-V (15).jpg