© Ferrari

Vorstellung
12/14/2016

Ferrari J50: Nur zehn Stück davon werden gebaut

Anlass für das spezielle Modell ist das 50-Jahr-Jubiläum von Ferrari auf dem japanischen Markt.

Präsentiert wurde der J50 im National Art Center in Tokio. Ferrari will ja mit dem Fahrzeug das 50-Jahr-Jubiläum in Japan entsprechend würdigen.

Japan gehört nach den USA zu den wichtigsten Märkten für den Hersteller aus Maranello - 2015 verkaufte man über 700 Autos in Japan.

Vom J50 werden lediglich zehn Modelle produziert. Technisch basiert der J50 dabei auf dem 488 Spider, die Leistung liegt bei 690 PS und hergestellt wird der Roadster von Ferraris Special Projects Abteilung (wobei jedes Auto nach Kundenwünschen maßgeschneidert wird).

In punkto Design soll sich der J50 mit seinem Targa-Prinzip an Sportwagen der 70er und 80er Jahre anlehnen. Tatsächlich hat der offene Ferrari ein simples Targa-Dach mit zwei manuell entfernbaren Dachhälften aus Carbon.

Die schwarze Tennlinie am J50 soll ein Neuinterpretation eines klassischen Ferrari-Designelements sein, wie es an Fahrzeugen wie GTO, F40 oder F50 zu sehen war.

Was Ferrari nicht verrät, ist zum einen der Preis und zum anderen ob die zehn Stück nicht ohnehin schon ausverkauft sind.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.