44_new_500_ex.jpg

© Fiat

News
03/04/2020

Fiat macht den 500 zum Elektroauto

Der kleine Italiener kommt als E-Version bis zu 320 km weit.

von Michael Andrusio

Fiat spricht von der dritten Generation des 500. Sie ist um sechs Zentimeter breiter und sechs Zentimeter  länger und soll mehr Raum für die Fahrgäste bieten.

Gleichzeitig geht es aber beim Fiat 500 Nr.3 nur um die Elektroversion (die eigentlich auf dem Genfer Salon der Öffentlichkeit präsentiert werden sollte).

In den USA gab es bereits eine elektrifizierte Versin des Vorgängermodells, nun kommt der Elektro-500er als komplett neues Auto also zu uns.

Reichweite

Für den Antrieb sorgt ein 87 kW Elektromotor, der den 500 bis zu 150 km/h schnell macht und ihn in 9 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt. Der Energiespeicher hat eine Kapazität von 42 kWh und damit kommt der Elektro-Fiat bis zu 320 Kilometer weit. Dabei erklären die Italiener, dass es in der City, wo der 500 meist bewegt wird, auch bis zu 400 Kilometer sein können.

Serienmäßig ist der 500 mit einem 85 kW Schnelllader ausgerüstet. Damit können im Optimalfall innerhalb von 5 Minuten 50 Kilometer Reichweite generiert werden.

Wenn es ernst mit der Reichweite wird, hat der 500 auch einen so genannten "Sherpa-Mode". Was ist das? Damit werden Stromverbraucher so weit gedrosselt, dass sichergestellt wird, dass man entweder das Ziel im Navi oder die nächste Ladestation erreicht.

Sonst hat der Fiat zwei Fahrmodi, einen Normal-Modus, der für ein Fahrverhalten wie bei einem Verbrenner sorgt und einen Range-Modus, der die Rekuperation so verstärkt, dass man den 500 im One-Pedal-Modus (also praktisch ohne Verwendung des Bremspedals) fahren kann.

Amarcord

Noch eine Besonderheit des Elektro-500: Der künstlich generierte Fußgänger-Warnton spielt eine Melodie - Amarcord von Nino Rota - (und lässt sich wie der Klingelton eines Smartphones) individuell wählen.

Auch innen ist der 500 rundum erneuert. Besonders stolz sind die Fiat-Leute zum einen auf das neue Uconnect 5 Infotainment-System und die Sitze, die aus recyceltem Plastik aus den Weltmeeren gefertigt sind.

Preis

Für den Anfang bietet Fiat den Elektro-500 als spezielle La Prima Edition an. Die kostet ab € 37.900,- und lässt sich auf der Homepage von Fiat gegen eine refundierbare Anzahlung von 500 Euro reservieren.

Die anderen 500er-Modelle mit Benzinmotor und auch der neue Hybrid bleiben wie gehabt im Sortiment.