News 05.12.2013

Ford Ka: Der nächste hat vier Türen

Vier statt zwei Türen und mehr Platz als der aktuelle Ka © Bild: Ford

Schon im nächsten Jahr startet Ford in Südamerika mit dem Auto, das bei uns der Nachfolger des Ka wird.

Ford Ka Concept nennt man offiziell den kleinen Viertürer, der zunächst in Südamerika eingeführt wird und danachbei uns den aktuellen Ford Ka ersetzen soll. Dieser wird in Kooperation mit Fiat in Polen gebaut und basiert technisch auf dem Fiat 500.

Der Nachfolger steht wieder auf einer eigenen Plattform von Ford und wird getreu dem "One-Ford"- Konzept in Hinkunft weltweit eingesetzt werden. Daher hat man sich für einen Viertürer entschieden, der Platz für 5 Passagiere bietet und den leistbaren Einstieg in die Ford-Welt markieren soll.

Trotz dieses Auftrages - leistbar zu sein - wird der Ka-Nachfolger aber mit allerlei moderner Technik daherkommen, vom aktuellen (und bereits zwei Mal von einer Fachjury zur "International Engine of the Year" gekürten) Dreizylinder-Motor des Hauses bis zu einem Multimedia- und Konnektivitätssystem mit Sprachsteuerung und Smart-Phone-Link.

Nach dem Verkaufstart im kommenen Jahr in Südamerika darf man den neuen Ford Ka bei uns gegen Ende 2015 erwarten.

spunQ image #39293594
Keine Fiat-Technik mehr, sondern  von Ford selbst entwickelt © Bild: Ford
spunQ image #39294424
Die markante Front orientiert sich an der neuen Ford-Designlinie © Bild: Ford
1 / 11
©Werk

2013_LAAS_hero.jpg

©Werk

FordEdgeConcept_03_HR.jpg

©Werk

FordEdgeConcept_04_HR.jpg

©Werk

FordEdgeConcept_05_HR.jpg

©Werk

FordEdgeConcept_21_HR.jpg

©Werk

FordEdgeConcept_17_HR.jpg

©Werk

FordEdgeConcept_16_HR.jpg

©Werk

FordEdgeConcept_11_HR.jpg

©Werk

FordEdgeConcept_10_HR.jpg

©Werk

FordEdgeConcept_28_HR.jpg

©Werk

FordEdgeConcept_29_HR.jpg

Erstellt am 05.12.2013