© Werk

Vorstellung
07/23/2013

Fords Van auf Focus-Basis: Tourneo Connect

Der neue geräumige Van von Ford ist in zwei Karosserievarianten ab 2014 bei uns erhältlich.

von Michael Andrusio

Der Tourneo Connect soll sich, so Ford, mit seinem üppigen Platzangebot an Familien und Freizeitsportler richten. Der Van, der technisch auf dem Focus basiert, wird in zwei Karosserievarianten, als Tourneo Connect und Grand Tourneo Connect, angeboten.

In Zahlen heißt das, dass die normale Version auf eine Länge von 4,42 m kommt, der Grand auf 4,82 m. Das Ladevolumen beträgt 1029 bis 2410 Liter bzw. 1529 bis 2761 Liter beim großen Tourneo. Die verfügbare Laderaumlänge hinter den Vordersitzen misst 1828 bzw. 2179 m.

Tourneo und Grand Tourneo kommen grundsätzlich als Fünfsitzer, der große Van ist optional auch als Siebensitzer zu haben (wobei die Sitze in Reihe drei im Kofferraumboden versenkt werden können).

Die Motorenpalette sieht so aus, dass der Tourneo Connect mit einem 1,6-l-TDCi-Diesel (in drei Leistungsstugen: 75, 95 und 115 PS), mit dem 1,0-l-Dreizylinder EcoBoost-Benziner (100 PS) und einem 1,6-l-Benziner mit Automatik (150 PS) zu haben ist. Der Grand Tourneo Connect bekommt dieselben Motoren mit Ausnahme des 1,0-l-Benziners.

Der Tourneo Connect kostet mit 1,0 EcoBoost ab € 16.959,-, der Grand Tourneo Connect mit 75-PS-Diesel ab € 20.784,48. Das Auto ist ab dem 1.Quartal 2014 in Österreich zu haben.