News 05.12.2011

General Motors Powertrain wird zu Opel Wien

General Motors Powertrain wird zu Opel Wien
© APA

Der bisherige Namen "General Motors Powertrain-Austria" wird ab sofort durch Opel Wien GmbH ersetzt. Die Eigentumsverhältnisse bleiben unverändert.

General Motors wird Opel - jedenfalls bei der Namensgebung für das Motoren- und Getriebewerk in Wien-Aspern. Der bisherige Namen "General Motors Powertrain-Austria" wird ab sofort durch Opel Wien GmbH ersetzt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. "Mit dem Namenswechsel soll das Ansehen und die Wertschätzung der Marke Opel in Österreich gestärkt werden", heißt es in der Aussendung. Änderungen der Eigentümerverhältnisse gebe es dadurch nicht.

Das Werk in Wien-Aspern sei das größte Motoren- und Getriebewerk des Konzerns weltweit und liefere rund 50 Prozent der Motoren und Getriebe für alle Opel- bzw. Vauxhall-Fahrzeuge. "Opel Wien trägt damit wesentlich zum aktuellen Erfolgskurs der Opel Produktpalette bei, dies soll sich auch im Firmennamen ausdrücken". 2010 wurden 1,4 Million Motoren und Getriebe produziert. Im Laufe von 29 Jahren waren es über 31 Millionen Stück.

(KURIER.at) Erstellt am 05.12.2011