© Zolles/Christian Hofer

News
11/11/2019

Großer Österreichischer Automobil-Preis 2019

Erfolge für VW, Audi und die Post.

von Maria Brandl

36 Fahrzeuge traten heuer zu der Wahl zum Großen Österreichischen Automobil-Preis 2019 an, der zum 36. Mal vom ARBÖ organisiert wurde, an. Für die Wertung war eine große Jury mit 100 Fachjournalisten, Prominenten und Lesern des Klubmagazins zuständig.

„Auch heuer zeigt sich wieder, dass unser Automobil-Preis stets den heimischen Automobilmarkt widerspiegelt. Einerseits durch die vielen SUV, anderseits durch die vielen verschiedenen Autos mit Elektroantrieb, die es regelmäßig in die Top 3 schaffen. Man sieht daher deutlich, wohin die Reise geht und welche Fahrzeugklassen und Antriebstechnologien heuer besonders begehrt waren und sind“, so ARBÖ-Generalsekretär Gerald Kumnig bei der Preisverleihung in Wien.

In der Kategorie Start (Fahrzeuge bis 20.000 €) wurde der VW T-Cross zum Sieger gekürt, gefolgt von Skoda Kamiq und Opel Corsa.

Die Kategorie Medium (20.001 bis 50.000 €) entschied der Audi Q3 für sich. Er verwies den Volvo S60 und Range Rover Evoque auf die Plätze 2 und 3. In dieser Kategorie gab es mit 21 Modellen die meisten Kandidaten.

In der Kategorie Premium schaffte es der Audi E-Tron auf Platz 1, gefolgt vom Porsche 911 und Mercedes EQC.

Um E-Antrieb ging es auch beim Umweltpreis. Dieser ging heuer an die Post AG für ihren umweltfreundlichen Fuhrpark.