FILE PHOTO: Italian Deputy PM Salvini attends news conference in Rome

Italiens Vize-Premier Matteo Salvini

© REUTERS / REMO CASILLI

News

Italiens Verkehrsminister will Euro-7-Verordnung stoppen

Über Euro-7 soll noch heuer in der EU verhandelt werden, 2025 soll die verschärfte Abgasnorm in Kraft treten.

05/17/2023, 09:28 AM

Italien und andere EU-Länder sind in der Lage, die sogenannte Euro-7-Verordnung zu stoppen, die die Grenzwerte für Schadstoffe wie Stickoxide und Kohlenmonoxid ab 2025 verschärft. Dies betonte der italienische Verkehrsminister Matteo Salvini auf einer Automobilhändler-Konferenz in Verona am Dienstag.

Die vorgeschlagene Euro-7-Verordnung sei "eindeutig falsch" und aus Umweltsicht nicht einmal hilfreich, sagte Salvini, der auch Vorsitzender der Koalitionspartei Lega ist. "Italien hat zusammen mit Frankreich, der Tschechischen Republik, Rumänien, Portugal, der Slowakei, Bulgarien, Polen und Ungarn die nötige Zahl, um diesen Sprung ins Ungewisse zu blockieren. Wir sind jetzt eine Sperrminorität, wir wollen eine Mehrheit werden", sagte Salvini.

Die EU-Länder und die Gesetzgeber sollen noch in diesem Jahr über die vorgeschlagene Verordnung verhandeln, die ab Juli 2025 für Pkw und Transporter und zwei Jahre später für Busse und Lkw gelten soll. Die europäischen Automobilhersteller wehren sich gegen die vorgeschlagenen Emissionsvorschriften, die sie als zu kostspielig, übereilt und unnötig bezeichnen. Die Europäische Kommission behauptet dagegen, sie seien notwendig, um schädliche Emissionen zu reduzieren .

"E-Fahrzeuge sind eine Option, auf die wir uns in Zukunft konzentrieren sollten, sie sind aber nicht die einzige Lösung: Wir sind für die Wahlfreiheit der Bürger und Unternehmen. Wir arbeiten daran, die Zahl der elektrischen Ladestationen in Italien zu erhöhen und auch für die Wasserstoffaufladung, sowohl auf Autobahnen als auch auf der Schiene", betonte Salvini.

"Es ist klar, dass wir Zeit brauchen, denn wenn wir sagen, ab morgen fahren alle nur noch mit Elektroautos, dann machen wir China ein großes Geschenk und setzen ein ganzes Produktionssystem in Italien aufs Spiel, das auf Verbrennungsmotoren basiert", so Salvini.

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat