jag_f-type_r_21my_velocity_blue_reveal_switzerland_02.12.19_03.jpg

© Jaguar

News
12/02/2019

Jaguar F-Type: Was ist neu beim Briten-Sportler?

Jaguar gibt dem F-Type einen neuen Look und ordnet die Motorenpalette neu.

Der schöne F-Type von Jaguar, der als Coupe oder Cabriolet zu haben ist, bekommt für 2020 ein Update. Sofort zu erkennen ist die neue Modellgeneration an der Frontpartie. Die beherbergt nun schmal geformte Scheinwerfer, wobei das J-förmige Tagfahrlicht die Signatur von Jaguar darstellt.

Der Kühlergrill wirkt prägnanter und weiter nach unten gezogen. Auch die Lichtsignatur am Heck wurde leicht abgeändert und jener des Jaguar I-Pace angepasst.

Die sanft geschwungene Motorhaube soll wiederum Erinnerungen an legendäre Jaguar-Modelle wie den C-Type oder den D-Type wecken.

Auch im Interieur haben die Designer Hand angelegt. Wichtig für den Fahrer ist das 12,3-Zoll große, konfigurierbare TFT-Display. Der Fahrer kann sich so die Landkarte aufrufen, oder - wie es sich für einen Sportwagen gehört - prominent den Drehzahlmesser platzieren.

Stichwort Sportwagen. Nachdem der F-Type anfangs wegen seiner doch ziemlich lauten Auspuffanlage gerüffelt wurde, haben die Jaguar-Leute nun eine so genannte Quiet Start Funktion installiert, mit der die V8-Motoren etwas subtiler zum Leben erwachen (wenn man trotzdem die Nachbarn aufwecken will, kann man das aber auch übergehen).

Damit sind wir bei den Motoren. Jaguar bietet den F-Type bei uns entweder mit dem formidablen Vierzylinder-Turbo (300 PS) oder mit einem aufgeladenen V8 an. Der Achtzylinder ist mit 450 PS oder 575 PS (im Topmodell F-Type R, das praktisch den SVR ersetzt) verfügbar. Die Sechszylinder-Variante entfällt für Europa.

Für den R wurde auch die Achtgang-Automatik neu abgestimmt und auf noch schnellere und knackigere Gangwechsel hingetrimmt.

Die Modellpalette sieht so aus, dass der F-Type mit allen Motorisierungen als Coupe und Cabriolet verfügbar ist. Der Vierzylinder und der kleinere V8 sind als sportliche R-Dynamic-Varianten und als besondere First Edition (nur ein Modelljahr im Angebot) zu haben. Dabei bringt der Vierzylinder seine Kraft mittels Heckantrieb auf die Straße, der 450-PS-V8 wird mit Heck- oder Allradantrieb angeboten. Den F-Type R mit 575 PS gibt es nur als Allradler.

Bestellungen werden bereits entgegengenommen, die Preise beginnen bei € 74.736,-.