© Jaguar

News

Das sind die Zukunftspläne von Jaguar Land Rover

Range Rover, Discovery und Defender werden als Submarken eigenständiger, elektrischer Range Rover noch heuer vorbestellbar.

von Michael Andrusio

04/25/2023, 03:00 AM

Jaguar Land Rover hat die Pläne für die Aufstellung des Konzerns in den nächsten Jahren bekannt gegeben. Der Weg weist, wie man schon früher erklärt hat und was nicht überraschend kommt, in Richtung Elektrifizierung.

Insgesamt investiert JLR 15 Milliarden Pfund in den nächsten fünf Jahren. Man investiert dabei in Fertigung, Fahrzeugprogramme, Mitarbeiterqualifikation sowie in autonome, KI- und digitale Technologien.

Zudem schafft JLR ein neues House of Brands. Dabei werden die bisherigen Modelle Range Rover, Defender und Discovery quasi als eigene Marken stärker hervorgehoben (dazu kommt wie gehabt Jaguar). Wobei die "Mutter" Land Rover nicht verschwinden und weiter an den Autos aufscheinen wird, wie uns ein Sprecher des Unternehmens versichert. Range Rover hat sich ohnehin längst als eigene Marke etabliert, gleiches gilt faktisch auch für den Defender. Ziel es ist, dass der eigenständige Charakter der Marken noch stärker hervorgehoben wird.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Und jede Marke (also Range Rover, Defender und Discovery) wird bis Ende des Jahrzehnts eine eigene reine Elektroversion im Angebot haben. Die Midsize-SUV aus dem Hause JLR werden auf einer rein elektrischen Architektur (EMA) basieren und das hierfür zuständige Werk Halewood wird in eine rein elektrische Produktionsstätte umgewandelt. Beginnen wird man dabei mit Range Rover. Die Elektro-Version des Luxus-SUV wird ein mittelgroßes SUV werden und man will noch in diesem Jahr Vorbestellungen entgegennehmen. Bis das Auto auf den Markt kommt, ist aber noch Zeit - erst 2025 soll es soweit sein.

Jaguar

Während Range Rover, Defender und Discovery weiterhin auch mit Verbrenner- bzw. Plug-in-Hybridantrieben verfügbar sein werden, wird die Marke Jaguar bis Ende der Dekade zur reinen Elektromarke. Ab 2025 werden drei elektrische, neu konzipierte Jaguar-Modelle auf den Markt kommen. Das erste Jaguar-Modell wird ein viertüriger GT, mit einer höheren Leistung als jeder bisherige Jaguar, werden. Anvisierte Reichweite: 700 Kilometer.

Das Auto wird ab 2024 zu kaufen sein, ausgeliefert wird ab 2025. Jaguar strebt dabei einen Preis von 100.000 Pfund, also rund 115.000 Euro, an. Designchef Gerry McGovern erklärt: "Der Schlüssel zur Transformation von Jaguar liegt in einem einzigartigen Design - a copy of nothing."

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat