© Werk

Wasserstoffauto

Japans Premier fährt jetzt mit Wasserstoff

Der erste Toyota Mirai wurde jetzt an Japans Premierminister Shinzo Abe geliefert.

01/21/2015, 06:40 PM

Toyota-Präsident Akio Toyoda hat jetzt Premier Shinzo Abe den ersten in Serie gebauten Toyota Mirai übergeben. Der Mirai ist ein neues Wasserstoffauto von Toyota, das dieser Tage in Japan zu den Händlern rollt.

Shinzo Abe unternahm auch gleich im strömenden Regen eine erste Testfahrt, lobte den Komfort, den ruhigen Lauf und die tolle Beschleunigung des Mirai. Und: Abe kündigte entsprechende Reformen für den Aufbau eines Tankstellennetzes für Wasserstoffautos an.

Abe weiter: „Dieser Moment markiert den Anbruch des Wasserstoffzeitalters.”

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Der Toyota Mirai wird von einem Elektromotor angetrieben, der 113 kW (das entspricht 154 PS) leistet. Der Wasserstoff wird in zwei Tanks transportiert, die insgesamt 122,4 Liter fassen.

Nach Europa kommt der Mirai ab September, allerdings wird er vorerst nur in ausgewählten Märkten (Deutschland, Großbritannien und Dänemark) angeboten. Weitere Märkte sollen aber folgen.

Was den Preis betrifft, wird der Toyota Mirai in Deutschland rund 66.000 Euro (exklusive Steuern) kosten.

Kommentare

Japans Premier fährt jetzt mit Wasserstoff | motor.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat