News
30.06.2018

Kia Ceed: Neuauflage des koreanischen Bestsellers

Mit dem Cee´d hatte Kia bisher großen Erfolg in Europa. Mit der dritten Generation will man daran anknüpfen und den Marktanteil ausbauen.

Der erste Cee´d hatte bereits 2007 ein Ziel: Entwicklung, Design und Produktion in und für Europa. Mit der dritten Generation verschwindet der Apostroph aus dem Namen und es heißt ab sofort CEED.

Aufgrund mangelnder Nachfrage wird der Neue ohne eine 3-türige Version aufgelegt. Dafür stellt man dem 5-Türer und dem Kombi ab Herbst 2018 einen Shooting Brake zur Seite. Im Rahmen der Präsentation in Portugal wurde noch eine weitere Karosserievariante in Aussicht gestellt. In Anbetracht des boomenden SUV-Segmentes liegt es nahe, dass dies ein Crossover werden könnte.

Der neue Ceed ist 20 mm breiter und 23 mm flacher geworden. Ansonsten bleiben die Abmessungen annähernd gleich (Länge: 4310 mm), mit Ausnahme der Länge des Kombi, welcher um satte 95 mm zulegt. Damit sei der Kia Ceed nicht nur an der Klassenspitze beim Laderaum (Kombi), sondern auch in Sachen Fußraum vorne wie hinten und Schulterfreiheit auf der Rückbank.

Neues Fahrwerk

Neben tiefgreifenden Änderungen an Fahrwerk und Lenkung, haben die Ingenieure auch einige Assistenzsysteme mehr auf Lager (erstmals auch einen Stauassistenten) und die Designer haben rundum den Korrekturstift angesetzt und dem Ceed ein satteres, breiteres und moderneres Auftreten verpasst – inklusive serienmäßigem LED-Tagfahrlicht nicht nur vorne sondern auch hinten.

 

Der Innenraum ist aufgeräumt, klar strukturiert und selbsterklärend. Erste Kilometer am Steuer der Topversionen mit neuen Motoren(136-PS-Diesel und 140-PS-Benziner) mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe hinterließen einen hochwertigen und agilen Eindruck. Auch das manuelle 6-Gang-Getriebe lässt sich geschmeidig und knackig bedienen. Der Diesel ist akustisch präsenter als der seidenweiche Benziner, aber nicht laut. Alle verfügbaren Motoren (Benzin mit 100/120/140 PS, Diesel 116/136 PS) erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-temp.

Bestellen kann man den feschen Koreaner bereits zu Preisen ab € 17.490,–. Der Kombi kostet € 1200,– mehr. Ein sehr attraktives Angebot – inklusive der nach wie vor ungeschlagenen 7-Jahres-Garantie.