© werk

Testfahrt
10/18/2012

Kia Rio: Schmuck & praktisch

Kia Rio 1,4 CRDi xR Dreitürer: Der kompakte Koreaner erweist sich als braver Begleiter und die zwei Türen weniger sind ein zu verkraftender Verzicht.

von Michael Andrusio

Wenn es um handliche, kompakte Autos geht, ist Kia mittlerweile eine heiße Adresse. Vom kleinen Picanto bis zum Golf-großen Ceed und dazu Venga und Soul. Und eben der Rio, der in Kias Kompaktflotte die goldene Mitte markiert.

Der Rio hat sich zu einem handlichen Begleiter gemausert, der in seiner aktuellen Form auch noch ziemlich fesch ausschaut. Neben dem Fünftürer gibt es vom Rio auch einen Dreitürer, der um 500 Euro günstiger kommt. Dabei entdeckt man, dass man nicht bloß einen Fünftürer um zwei Türen erleichtert hat. Man hat praktische Details (die man anderswo sucht) verbaut, wie den praktischen Gurtbringer und vor allem hat man hinten – gemessen an der Größe – erstaunlich viel Platz. Zudem schwingen die Türen weit genug auf bzw. gleiten die Sitze so weit nach vor, dass man auch gut einsteigen kann.

Innen fühlt man sich durchaus wohl, die Cockpitlandschaft ist zwar unverkennbar aus Plastik, aber manierlich angerichtet. Die Schalter und Knöpfe sind schnell durchschaut, wobei relativ viel aufs Lenkrad gewandert ist.

1,4-l-Diesel

Der 90 PS starke Diesel mit 1,4 Litern Hubraum passt gut zum kleinen Rio, liefert ausreichend gute Fahrleistungen und klingt dabei sehr manierlich. Dafür, dass man auch längere Ausfahrten entspannt absolvieren kann und sich der Motor in einem idealen Drehzahlbereich halten lässt, sorgt das 6-Getriebe. Zudem hat der Dieselmotor ein Start-Stopp-System dabei. Der Verbrauch beträgt weniger als 6 Liter und das ist durchaus herzeigbar.

Wählt man die xR-Ausstattung, sind praktisch alle Annehmlichkeiten mit an Bord, der xR hat darüber hinaus noch Ledersitze, abgedunkelte Scheiben hinten und hübsche 17-Zoll-Aluräder dabei. Extra zu ordern wären dann nur mehr Metalliclackierung und Navisystem samt Rückfahrkamera. Allerdings wartet man auf den Rio xR etwas länger, denn der ist nur auf Werksbestellung lieferbar.

Der Kia Rio xR kostet mit Diesel ab € 20.490,– (mit fünf Türen eben 500 Euro mehr). Den günstigsten Rio bekommt man übrigens ab € 11.490,–.

Steckbrief: Kia Rio 1,4 CRDi

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.