News 17.02.2015

Kia Sportspace: Ein Shooting Brake als Vorbote des Optima

© Bild: Werk

Kia präsentiert auf dem Genfer Autosalon eine interessante Studie.

Mit dem Sportspace zeigt Kia in Genf ein, wie es heißt, D-Segment-Modell, das für Langstreckenfahrten und Wochenendtrips konzipiert ist. Optisch folgt der große Kia der Shooting Brake Tradition, ist also ein nobler, sportlich gehaltener Kombi.

Entworfen wurde der Sportspace von Kias Designbüro in Frankfurt unter der Leitung von Gregory Guillaume. „Das Ziel dieser Studie war, eine ganz neue Art von Grand Tourer zu entwickeln“, erläutert Gregory Guillaume. „Ein Auto für Menschen, die gern aktiv sind und für den Wochenendausflug einen entsprechend großen Gepäckraum benötigen, die aber zugleich Wert legen auf Stil, Komfort und eine sportliche Note – und bei diesen Punkten auch keine Kompromisse machen möchten.“

Tatsächlich ist der Sportspace aber in erster Linie ein Vorbote des nächsten Optima. Die entsprechende Serienversion soll noch heuer im Laufe des Jahres auf den Markt kommen. Eine Kombiversion des Kia Optima, möglicherweise ganz im Stil des Sportspace, könnte dann ab nächstem Jahr zu kaufen sein.

spunQ image #114556621
Kia Sportspace Concept © Bild: Werk
spunQ image #114556624
Kia Sportspace Concept © Bild: Werk
spunQ image #114556627
Kia Sportspace Concept © Bild: Werk
spunQ image #114556634
Kia Sportspace Concept © Bild: Werk
spunQ image #114556631
Kia Sportspace Concept © Bild: Werk
Erstellt am 17.02.2015