ktm2.jpg

© KTM

News
02/25/2020

KTM X-Bow GTX: Neuer Bolide aus Österreich für die Rennstrecke

Der X-Bow GTX ist für die GT2-Klasse homologiert. Ob eine Straßenversion folgt, ist noch offen.

KTM hat sein neues Gerät für den Renneinsatz fertig, den X-Bow GTX. Dabei setzen die Oberösterreicher auf Leichtbau, wo es nur geht. Das Leergewicht liegt bei ca.1000 kg. Die Motorisierung stammt wie gehabt von Audi, im Fall des GTX ist es ein 2,5-l-Fünfzylinder mit über 600 PS. Das ergibt ein Leistungsgewicht von weniger als 2 Kilo pro PS.

KTM Vorstand Hubert Trunkenpolz, im Konzern für die Belange der KTM Sportcar GmbH zuständig, über den GTX: "Wir transferieren die essentiellen Markeninhalte von KTM – Performance, Purity, Extreme – sowie die Kernkompetenzen von KTM – modernste Motorsporttechnologie in Verbindung mit extremen Leichtbau und hochwertigsten Komponenten – in ein Rennfahrzeug, das ein klares Bekenntnis dazu ist, die Zeichen der Zeit zu erkennen: Im Motorsport muss eine Entwicklung hin zur besseren Power-To-Weight-Ratio stattfinden, um mit kleinvolumigen, sparsameren und effizienteren Motoren noch schneller zu sein. Die daraus abgeleiteten Erkenntnisse müssen dann auch in die Serienentwicklung einfließen.“

ktm1.jpg

Für die Sicherheit kombiniert KTM ein homologiertes Monocoque mit einem homologierten GT-Käfig und – auf Wunsch – mit einem homologierten Advanced-Seat.

Als Entwicklungspartner fungierte neben dem Designteam von KISKA einmal mehr die im benachbarten Bayern ansässige Reiter Engineering GmbH. Geschäftsführer Hans Reiter skizziert die Einsatzmöglichkeiten des zukünftigen Fahrzeugs: „Die ersten 20 Fahrzeuge werden noch in diesem Jahr verfügbar sein. Das Fahrzeug kann dann – vorbehaltlich der finalen Homologation durch die SRO – in allen GT2-Rennserien eingesetzt werden, wodurch KTM neben Audi und Porsche der dritte Hersteller sein wird, der ein solches Fahrzeug anbietet."

Ob es vom GT2 auch eine Version für die Straße geben wird, ist noch nicht ausgemacht.

Vom KTM X-Bow wurden seit Beginn der Fertigung in Graz 1.300 Fahrzeuge produziert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.