News 05.12.2011

Leben entlang der Route: Barcelona

Leben entlang der Route: Barcelona
© Benedikter

Schlafen, Speisen, Trinken - ausgesuchte Tipps.

Schlafen:

Barcelona: Unweit der Rambla, aber ruhig, in guter Umgebung liegt das Jugendstil-Hotel Astoria (Drei Sterne, Doppelzimmer ca. 120 Euro/Tag), Paris 203, Tel.: +34 93 209 83 11). Die verkehrsgünstige Alternative ist das Vierstern-Hotel Barceló Sants überm Bahnhof Sants (ca. 150 Euro/Tag), Plaça Paisos Catalans, Tel.: +34 93 50 35300, www.barcelo.com.

- Entlang der Route:

Der Parador "Ducs de Cardona" ist in der Festung "Pflicht". Sehr exquisit. Tolles Restaurant, auch ein "Geisterzimmer" (Nr. 712) gibt's. Ab 130 Euro /Tag. Tel.: +34 93 869 12 75, www.parador.es. In Montblanc empfiehlt sich das Zweisternhotel Viaurelia (80 Euro/Tag). Tel.: +34 977 86 17 90, www.hotelviaurelia.com.

Eines der raren Zeugnisse der Mauren-Zeit in der Region: Castell Milmanda, heute Vinothek.
© Benedikter

Essen:

Super hip in Barcelona derzeit: Tapas 24 (lange Warteschlangen), Deputacio 269. Touristisch, aber einen Besuch wert: Restaurant Los Caracoles (seit 1835), Carrer des Escudellers. Perfekt zum Einstimmen: Omm's Bar, Rossello 265, wo sich Reich und Schön nach der Arbeit trifft.

Im Hinterland von Barcelona isst man noch landestypisch, heißt, viel Schweinefleisch und Gemüse. Selbst in kleinen Dörfern bieten Lokale frisch und hervorragend zubereitete Menüs. In Nulles sollte man La Casa Vermelia ansteuern. Tel.: +34 977 614 884, www.lacasavermelia.com.

Montblanc ist kulinarisch breit aufgestellt. Üppig isst man im Cal Magret de Montblanc, Fra Anselm Turmeda 8, Tel.: +34 977 861 175, www.montblancmedieval.cat/node/8. Die leichtere Alternative kocht Quart Creix Cents an der Hauptstraße. Wenige Schritte weiter ein Muss: die zwei Konditoreien Viñas und Rafael Andreu mit eigenen Schokoladen und Spezialitäten.

Wein:

In der uralten Weinregion (seit den Römern) ist zumindest eine Kellerführung angesagt. Starken regionalen Bezug haben die Weinkooperativen in Nulles (Tel.: +34 9677 614 965, www.vinicoladenulles.com) und in Barberà de la Conca, Tel.: +34 650 39 29 62, www.coop-barbera.com/ca. Internationales Flair bietet das Castell de Milmanda der Fa. Torres, nahe Poblet. Tel.: +34 977 878 240, visitamilmande@torres.es.

Flüge:

Wien-Barcelona-Wien direkt fliegt die Billiglinie Vueling www.vueling.com, aber auch die AUA.

Auto:

Mietwagen haben Tradition. Autobahnen sind oft gebührenpflichtig.
Sprache Wer nicht Katalan/Spanisch spricht, ist mit Französisch und Englisch gut dran, Deutsch können wenige. Hilfreich: deutsche Prospekte.

Infos (Deutsch):

Katalonien Tourismus, Frankfurt, +49 69 7422. www.catalunya.com.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Tipp

(Kurier) Erstellt am 05.12.2011