News
05.12.2011

Leben entlang der Route

Hotels und Restaurants. Tipps für eine gelungene Reise.

Wer zum Start der Tour nach der Landung in Edinburgh gleich die Stadt samt deren Pubs erkunden möchte, steigt am besten im Zentrum ab. Vom günstig gelegenen Novotel City Center (80 Lauriston Place, EH3 9 DE Edinburgh, Tel. +44 131/ 6563500, www.novotel.com ) , lassen sich sowohl die Sehenswürdigkeiten entlang der Royal Mile als auch die Pub-Szene rund um den Grassmarket zu Fuß erkunden. Dort liegt mit der unscheinbaren Mussel & Steak Bar (110 West Bow, Grassmarket, Tel + 44 131 225 5028, www.musselandsteak bar.com ) auch eine genauso unkomplizierte wie empfehlenswerte Labestation, sollte im Grain Store (30 Victoria Street, Tel. +44 0131 225 7635, www.grainstore-restaurant.co.uk) gleich um's Eck wieder einmal alles ausreserviert sein.

Wer sich die Stadt nur tagsüber ansehen und dann aufs Land zurückziehen möchte, sollte sich im rund eine halbe Stunde vom Zentrum gelegenen Hotel Macdonald Houston House (Uphall, Edinburgh West, West Lothian, EH52 6JS, Tel: +44 844 879 9043, www.macdonaldhotels.co.uk/ houstounhouse/ ) mit seiner weitläufigen Parkanlage einbuchen.

Die Eindrücke der ersten Etappe kann man in der Bar mit Meerblick des Oban Bay Hotel (Esplanade, Oban, Argyll, PA34 SAE, Tel: +44 1631 565735, www.crerarhotels. com/ourhotels) bei dem einen oder anderen Whisky der ortsansässigen Destillerie Revue passieren lassen. Die Drinks helfen auch dabei, den Großmut zu heben, sollte man doch keines der renovierten Zimmer bekommen haben. Empfehlung für das Dinner davor: Restaurant Coast (104 George Street, Oban, Tel: +44 01631 569900, www.coastoban.com ).

Etwas außerhalb von Inverness liegt das Inverness Country House Hotel (Loch Ness Road, IV3 8JN , Tel: +44 1463 230512, www.dunainpark hotel.co.uk ) in einem großen Park. Sowohl die Zimmer als auch die exzellente Küche halten, was die Auffahrt über knirschenden Kies verspricht.

Das kann vom Athol Palace Hotel in Pitlochry (Tel: +44 1796 472400, www.athollpalace.com zwar nicht ganz behauptet werden, wer aber auf leicht musealen Grand-Hotel-Charme steht, ist hier dennoch gut aufgehoben.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Infografik

  • Tipp