News 05.12.2011

Leih-Batterie soll E-Smart erschwinglich machen

© Bild: Werk

Die Käufer des Elektro-Kleinwagens sollen die teure Batterie vom Hersteller leihen können.

Der deutsche Autobauer Daimler will seinen Elektro-Smart im nächsten Frühjahr mit verschiedenen neuen Vertriebsmodellen erschwinglich machen. Eine Möglichkeit sei, dass die Interessenten das Auto kaufen und sich die Batterie dann vom Hersteller leihen, sagte eine Unternehmenssprecherin. Sie bestätigte damit entsprechende Informationen der Zeitung Die Welt. Details will das Unternehmen auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (15. bis 25. September) präsentieren.

Die teure Batterie gilt derzeit noch als eines der größten Probleme beim Elektroauto. Zum Preis für das neue E-Smart-Modell wollte sich die Sprecherin nicht äußern. Das rein elektrisch angetriebene Fahrzeug soll im Frühjahr in die Autohäuser kommen und eine Reichweite von rund 140 Kilometern haben. Zunächst will Daimler ab 2012 eine fünfstellige Zahl von Fahrzeugen im französischen Hambach vom Band rollen lassen. Bisher wurden mehrere hundert E-Smarts nur an ausgesuchte Kunden gegeben.

Sollte das Leasing-Modell erfolgreich sein, könne es als Blaupause für andere batteriegetriebene Modelle bei Daimler dienen, schreibt die Zeitung. Erprobt werden soll es dem Bericht zufolge vorerst in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Italien.

Erstellt am 05.12.2011