© LEVC

News
03/27/2021

LEVC-Europa-Chef Martin Rada im Gespräch

Der Managing Director LEVC Europe im Gespräch über die weiteren Pläne der Marke

von Michael Andrusio

Der Österreicher  Martin Rada leitet seit Kurzem als Managing Director LEVC Europe die Geschicke der Marke auf dem Kontinent (also ohne England).
Im Interview sagt Rada...

...über die Pläne von LEVC in Europa
Wir wollen raus aus der Nische in UK. Dafür wurde massiv investiert, auch, um den europäischen Markt zu bedienen. Wir sind nach wie vor ein kleiner Hersteller,  aber wir wollen uns gerade mit den Nutzfahrzeugen in bestimmten Nischen etablieren. In Österreich haben wir jetzt einen Partner und unser Plan ist, gegen Ende des Jahres europaweit 50 Händler in 23 Ländern zu haben.


...über die Produkte
Auf der einen Seite haben wir das Taxi, das komplett erneuert worden ist, dazu das Shuttle, das gerade in Deutschland einen push erlebt. Und das dritte ist ab Mai das Nutzfahrzeug VN5, das a long 70 bis 80 Prozent unserer Verkäufe ausmachen wird. Bei Taxi und Shuttle erwarten wir rund 20 Prozent, aber auf Grund der Covid-Krise verschiebt es sich hin zum Shuttle, weil neue Konzepte gefragt sind. In Berlin hat sich bei den Taxifahrern, die das TX verwenden, der Umsatz verdreifacht, weil die Kunden das Auto mögen. Auch die Rampe für Rollstühle ist ein Argument.


...über die Elektrifizierung bei den Nutzfahrzeugen
Wir glauben, es gibt keinen Weg zurück - wie der point of no return beim Flugzeug. Auf dem Weg befinden wir uns. Mit unseren aktuellen Produkten mit Range Extender geben wir den Kunden Sicherheit. Wir sind in einer Übergangszeit und es wird auch immer mehr angenommen.


...über rein elektrische Produkte von LEVC
Planen wir auch, ganz klar. Wenn die Zeit reif ist, haben wir das. Wir sind im Umfeld im Geely und können natürlich von der Technologie mitprofitieren.


...über weitere Händler in Österreich
Wir haben auch Pläne für den Westen, wir wollen Österreichs so abdecken, dass der Kunde die Möglichkeit hat, zu seinem Händler zu fahren - aber wir planen nicht inflationär. Wir glauben, dass wir Österreich mit drei bis vier Händlern bedienen können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.