Lexus iS

© Vavra Christian

Testbericht
09/09/2013

Lexus IS 300h: Weniger als sechs Liter Verbrauch

Die Neuauflage des IS verströmt Luxus, will unbedingt sportlich sein und ist optisch sehr interessant.

von Christian Vavra

Beim ersten Hinschauen kann er optisch was, das ist nicht zu bestreiten. In jedem Fall sieht er sehr interessant aus – und er verdreht auch zahlreiche Köpfe, das ist auf Spazierfahrten durch Wien unübersehbar.

Er? Der Lexus IS mit dem Beinamen 300h gibt schon einen Hinweis auf den Antrieb. Das h steht für Hybrid, den Lexus hierzulande statt eines Dieselmotors anbietet. Während der Benzinbruder IS 250 auf einen 2,5-l-V6 setzt, hat die Hybridversion eine Vierzylindermotor mit annähernd gleichem Hubraum und einen Drehstrom-Synchronmotor (143 PS, 300 Nm). Dazu kommen eine Nickel-Metallhydrid-Batterie und eine stufenlose Automatik (CVT). Die Systemleistung summiert sich auf 223 PS.

Lautlos

Wird der Lexus gestartet, hört man – nichts. Das bleibt übrigens großteils so, auch wenn sich nach dem (weiterhin lautlosen) elektrischen Anfahren der Benziner dazugesellt. Das geschieht völlig ruckfrei und in einer Geschmeidigkeit und Gelassenheit, wie das bei Hybriden momentan wirklich nur Toyota beherrscht. Was noch ein gutes Scherflein zu dem Gefühl von Luxus und Wohlbehagen beiträgt, das der IS 300h insgesamt ausstrahlt, ist die ausgezeichnete Dämmung des Motorraums.

Mit zwei Ausnahmen allerdings: Drei wählbare Fahrstufen (Eco, Normal, Sport S) führen in der giftigsten Stufe dazu, dass im Innenraum ein merkwürdig gekünstelter, etwas rauer Motorklang mit einem eigenen Soundgenerator erzeugt wird. Das wär’ doch nicht notwendig gewesen. In den obersten Drehzahlregionen jault in der Sportstellung zudem der Motor wegen des CVT-Getriebes, das sich ansonsten beim Gaspedaltritt gemeinsam mit dem Hybridsystem stets eine spürbare Gedankenpause herausnimmt.

Verbrauch

Auch wenn das Fahrwerk durchaus stramm abgestimmt ist und die Lenkung sehr präzise wirkt, passt ruhiges Gleiten am besten zu diesem Lexus, dafür ist er gebaut worden (wie die meisten Lexus-Modelle). Erst dann beginnt sich nämlich auch der Sinn des Hybridantriebes zu erschließen. Sorgten zunächst die vom Bordcomputer angedrohten 7,3 l/100 km für Stirnrunzeln, ließ kontemplatives und sehr defensives Fahren den Verbrauch schließlich auf deutlich unter sechs Liter rutschen. Und das ist für die gebotene Leistung schon sehr gut.

Innen ist der Lexus IS 300h ein überaus komfortables Gefährt, mit geschmackvoll eingerichtetem Cockpit, zigfach einstellbarem Gestühl vorne, feinstem Leder und ausreichend Platz auch auf der Rückbank, weil der Radstand verlängert wurde. Über jetzt klappbare Rückbanklehnen freut man sich ebenso wie über die geradezu unglaubliche Menge an Assistenzsystemen (wenn man bei den Aufpreisen nicht gespart hat), eine feine Musikanlage (Mark Levinson) und so nette Dinge wie eine Sitzbelüftung im Hochsommer. Einziges Ärgernis: Ein archaisches Pedal für die Feststellbremse.

Lexus IS 300h

Antrieb: 4-Zylinder-Benzin, 2 oben liegende Nockenwellen, 4 Ventile/Zylinder; Hinterradantrieb, stufenloses Automatikgetriebe (E-CVT);

Spitze 200 km/h, 0–100 in 8,3 Sekunden; Euro 5.

Benziner: 181 PS/133 kW E-Motor: 143 PS/105 kW Gesamtleistung: 223 PS/164 kW Drehmoment Benziner/E: 221 Nm bei 4200U/min, 300 Nm

Fahrwerk: vorn McPherson-Federbeine, Doppel-Querlenker, hinten Mehrlenkerachse, vorn/hinten Schraubenfedern, Teleskopstoßdämpfer, Stabilisatoren, Scheibenbremsen (vorn/hinten innen belüftet), Zahnstangenlenkung mit Servounterstützung, ABS, elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP), Bremsassistent (BA).

Maße (L x B x H): 4665 x 1810 x 1430 mmWendekreis: 11,2 mRadstand: 2800 mm Kofferraumvolumen: 440 l Zuladung: 425 kg Gesamtgewicht: 2145 kg Tankinhalt: 66 l

Normverbrauch: Gesamtsystem 4,7 l/100 km109 g/km CO² Testverbrauch: Benzinmodus/E-Modus 5,4 l/100 km

Preis: 41.300 €

Preis Testwagen: 55.179 €

Motorbezogene Versicherungssteuer: 719,40 €

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.