small-16675-maseratighiblihybrid.jpg

© Maserati

News
07/16/2020

Maserati Ghibli Hybrid: Mild Hybrid für den noblen Italiener

Der Ghibli ist der erste elektrifizierte Maserati in der langen Unternehmensgeschichte.

Noch ist es kein Plug-in-Hybrid, den Maserati nun bringt. Aber man hat in Modena schon entsprechende Pläne, die gesamte Modellfamilie zu elektrifizieren. Man startet aber zunächst sanft mit einem Mild Hybrid für den Ghibli.

Die technischen Bausteine des Maserati-48-Volt-Hybrid-Systems sind ein Riemen-Starter-Generator (RSG), eine Hochvoltbatterie, ein E-Verdichter (für den den Turbolader) und ein DC/DC-Wandler. Der RSG fungiert als Lichtmaschine und ermöglicht während der Verzögerungsphasen die Rückspeisung der freiwerdenden Energie und das Laden der Batterie. Diese speist ihrerseits den E-Verdichter des Motors, der seinerseits mit dem klassischen Turbolader zusammenarbeitet. Die Aufgabe des E-Verdichters besteht darin, den Turbolader bei der Leistungsentfaltung des Motors im unteren Drehzahlbereich zu unterstützen.

small-16674-maseratighiblihybrid.jpg

Besonders stolz sind die Maserati-Entwickler auf die Kombination aus RSG und E-Verdichter. Sie soll im Sport-Modus eine zusätzliche Aufladung in jedem Drehzahlbereich bieten, um ein Leistungsplus abzurufen, während sie im Normal-Modus für ein ausgewogenes Verhältnis von Verbrauch und Leistung sorgen soll - so die Maserati-Entwickler.

Herzstück des Antriebs ist ein Vierzylinder-Benziner mit 2 Liter Hubraum und Turboaufladung. Die Leistung beträgt 330 PS. Auf 100 km/h beschleunigt der Ghibli Hybrid in 5,7 Sekunden und erreicht eine Spitze von 255 km/h. Die Italiener weisen darauf hin, dass der Hybrid diesbezüglich praktisch auf Augenhöhe mit dem V6-Benziner (350 PS) ist, dabei aber rund 25 Prozent weniger Kraftstoff benötigt.

small-16664-maseratighiblihybrid.jpg

Update für alle Ghiblis

Für die gesamte Ghibli-Modellreihe gibts einige Updates für das Modelljahr 2021. Dazu gehört unter anderem das Spracherkennungssystem von Tencent, mit dem Funktionen wie Klimatisierung, Fahrzeugeinstellungen und Navigation über einen virtuellen Bordassistenten gesteuert werden können. Neu ist zudem das Multimediasystem MIA (Maserati Intelligent Assistant), das das Betriebssystem Android Automotive nutzt. Sein HD-Display wurde von 8,4 Zoll im Verhältnis 4:3 auf 10,1 Zoll im Verhältnis 16:10 vergrößert. Neu ist auch Maserati Connect.

Marktstart für den Ghibli Hybrid ist im Herbst, was er bei uns kosten wird, ist noch nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.