© Hersteller / Maserati

News
06/06/2012

Maserati Gran Turismo Sport: Geschärfter GT

Mehr PS und dynamischere Optik kennzeichnen die neue Version des schönen Maserati-Coupés.

von Michael Andrusio

Maseratis Gran Turismo Familie sieht nun so aus, dass es an der Basis den normalen Gran Turismo gibt, darüber den neuen Sport (der den S bzw. den S Automatik ablöst) und dazu noch den besonders sportlichen, vom Rennsport inspirierten MC Stradale.

Vom MC Stradale leitet sich auch die neue Optik für den Gran Turismo Sport ab. Die Front wurde so gestaltet, dass sie zum einen dynamischer aussieht und zum anderen für bessere Belüftung von Motor und Bremsen sorgt. Zudem wurden die Parksensoren frisch angeordnet (man will mit dem Schmuckstück ja nirgends anpempern). Heckseitig kommen dunklere Gläser für die Rückleuchten und ovale Endrohre zum Einsatz.

Maserati verweist auch höflich darauf, dass man im Fond mehr Beinfreiheit hat. Wichtiger für den Fahrer werden das abgeflachte Lenkrad, die Pedale aus gelochtem Alu und längere Schaltwippen sein.

460 PS

Apropos Schaltwippen. Der Gran Turismo Sport ist wahlweise mit elektrohydraulischem Schaltgetriebe (MC Shift) oder Wandlerautomatik (MC Auto Shift) zu haben. Der 4,7-l-V8-Motor leistet in seiner stärksten Ausbaustufe nun 460 PS und beschleunigt den Gran Turismo in 4,7 Sekunden auf 100 km/h. Dazu haben die Techniker auch noch den Auspuffsound "voluminöser" gemacht.

Der Maserati Gran Turismo Sport kostet bei uns ab 161.780 Euro, bestellen kann man bereits (bei der Fa. Keusch Premium) und die ersten Autos sollen ab Juli ausgeliefert werden.