© REUTERS

News
09/26/2012

Mazdas exklusivster Kompakt-SUV

Mazda CX-5 CD 175 Automatik. Die exklusivste Art das neue, kompakte SUV von Mazda zu fahren.

von Michael Andrusio

Man hat bei Mazda schon reagiert. Auf Grund der starken Nachfrage erhöhen die Japaner die Produktionskapazität. Lange Lieferzeiten (bis zu acht Monaten) sollen dann ab Frühjahr kein Thema mehr sein.

Das kompakte Mazda-SUV hat rasch viele Fans gefunden. Kein Wunder, zielt der CX-5 genau dorthin, wo man derzeit einen Großteil möglicher Käufer trifft – ein praktisches, unkompliziertes Auto mit ausreichend Platz trotz eher kompakter Außenabmessungen, noch dazu hübsch verpackt.

175-PS-Diesel

Das von uns getestete Modell wird wohl nur einen geringen Prozentsatz der CX-5-Bestellungen ausmachen. Der CX-5 CD 175 AWD Automatik Revolution SD (so die exakte, vollständige Modellbezeichnung) ist in jeder Hinsicht das Topmodell der Baureihe. Der Dieselmotor mit 175 PS ist der stärkste im Angebot, dazu wird hier eine sanft schaltende Automatik kombiniert. Der Diesel liefert nicht nur ausreichend Schmalz, sondern arbeitet vor allem auch sehr leise.

Damit die Kraft auch gut auf die Straße gebracht wird (und auch sonst vor straßentechnischen Unannehmlichkeiten gewappnet zu sein), gibt’s Allrad und Revolution ist die beste Ausstattung inklusive Ledersitzen, Bose-Lautsprechersystem, Rückfahrkamera, etc. Das Kürzel SD steht schlicht und einfach für Schiebedach.

Extra zu kaufen ist z. B. das Navigationssystem und daran wird man stets erinnert, zumal die entsprechenden Knöpfe gleich zwei Mal vorhanden sind (einmal am Schirm an der Konsole und einmal am praktischen Kontroller zwischen den Sitzen). Die Topversion des Mazda CX-5 kostet inklusive Schiebedach und Metalliclackierung € 40.020,–.