News
07/26/2019

Mercedes GLA (2020) zeigt sich schon recht seriennah

Das kompakte SUV wird optisch ein wenig entschärft

Mit Ausnahme der ursprünglich militärisch orientierten G-Klasse, die auf die späten 1970er-Jahre zurückgeht, erschien 1997 mit der Einführung der M-Klasse das erste echte SUV von Mercedes. In den 22 Jahren, die seitdem vergangen sind, hat sich das SUV-Portfolio des Unternehmens zu einer Vielzahl von Modellen aller Formen und Größen entwickelt, die nahezu jedes Segment und jede Nische füllen. Das kleinste von ihnen, der GLA, ist für Daimler eine echte "Cash Cow". An diesen Erfolg soll bald die zweiten Generation anknüpfen.

Der neue Mercedes GLA wurde jetzt zwar immer noch getarnt erwischt, doch die Folierung deutet auf die finale Phase der Erprobung hin und verbirgt die scheinbar komplette Serienkarosserie. Spontan fühlt man sich an eine aufgebockte A- oder B-Klasse erinnert, was wahrscheinlich nicht allzu weit von der Wahrheit entfernt ist, da der GLA sich natürlich viel Technik mit seinen kompakten Kumpels teilt. Die markanten Radhäuser und die höhere Bodenfreiheit sollen Geländekompetenz vermitteln, obwohl wir ziemlich sicher sind, dass nur sehr wenige GLA auf Offroad-Pfaden bewegt werden. Wie die A-Klasse und ihre Ableger wird auch der GLA optisch etwas entschärft und versachlicht.

Mercedes hat sich auch die Mühe gemacht, das Armaturenbrett zu verdecken, obwohl das mit Blick auf die Ausgangsbasis ziemlich nutzlos ist. Wenn man bedenkt, dass Modelle wie die A-Klasse als Fünftürer und Limousine, der GLB oder die CLAs im Wesentlichen das gleiche Interieur haben, dürfte auch der neue GLA diesem Vorbld folgen. Große Displays plus MBUX sind also gesetzt.

Die zweite GLA-Generation wird leicht wachsen und sich der 4,50-Meter-Marke nähern. Dennoch bleibt sie damit deutlich unterhalb des siebensitzigen GLB. Motorenseitig sind keine Überraschungen zu erwarten, die Bandbreite reicht vom 160er-Benziner mit 109 PS bis zu den AMG 35, 45 und 45 S-Derivaten mit bis zu 421 PS. Nur die Zeit wird zeigen, ob es auch ein GLA Coupé, wie es einmal auf einer älteren Mercedes-Produkt-Roadmap zu sehen war, geben wird. Definitiv kommt aber kein neuer Infiniti QX30 auf Basis des GLA. Vorgestellt wird der neue Mercedes GLA womöglich schon im September 2019 auf der IAA in Frankfurt.

Fotos: Automedia

Mercedes GLA (2020): Neue Erlkönigbilder

Mercedes GLA (2020): Neue Erlkönigbilder

Mercedes GLA (2020): Neue Erlkönigbilder

Mercedes GLA (2020): Neue Erlkönigbilder

Mercedes GLA (2020): Neue Erlkönigbilder

Mercedes GLA (2020): Neue Erlkönigbilder

Mercedes GLA (2020): Neue Erlkönigbilder

Mercedes GLA (2020): Neue Erlkönigbilder

Mercedes GLA (2020): Neue Erlkönigbilder

Mercedes GLA (2020): Neue Erlkönigbilder

Mercedes GLA (2020): Neue Erlkönigbilder

Mercedes GLA (2020): Neue Erlkönigbilder