© Mercedes

Sondermodell
09/26/2016

Maybach S600 Pullman Guard: Für Präsidenten, Könige und Oligarchen

Über 5 Tonnen schwer und 2 Millionen Euro teuer - der Pullmann mit Panzerung.

Der Mercedes-Maybach S600 Pullman ist die XL-Luxuslimousine im Hause Mercedes. Ab sofort kann das Auto in "Guard-Ausführung", also mit Schutzpanzerung bestellt werden und ist somit das ideale Gefährt für gekrönte Häupter und Politiker (die besonderen Schutz nötig haben).

Offiziell entspricht der Mercedes-Maybach der Schutzklasse VR9 bzw. ist für eine Sprengbelastung der Richtlinie ERV2010 zertfiziert. Gepanzert wurde übrigens nicht die Heckscheibe, sondern ein Stahschott hinter den Fondpassagieren sorgt für den Schutz vor Projektilen.

Bereits während der Rohbauphase werden Schutzkomponenten aus Spezialstahl in Hohlräumen zwischen Rohbaustruktur und Außenhaut integriert. Spezielle Aramid- und PE‑Komponenten verstärken den zusätzlichen Splitterschutz. An besonders kritischen Stellen, wie etwa Fugen und Materialübergängen, sorgen spezielle Überlappungssysteme für umfassenden ballistischen Schutz, erklärt Mercedes.

Die Scheiben sind auf der Innenseite gegen Splitter mit Polycarbonat beschichtet und bieten durch ihre Schichtstruktur sehr gute optische Eigenschaften. Schutz vor Sprengsätzen soll eine Panzerung an der Fahrzeugunterseite bieten.

Über 5 Tonnen

Entsprechend ist das Gewicht des 6,5 Meter langen Mercedes-Maybach: Das Leergewicht beträgt 5,1 Tonnen (höchst zulässiges Gesamtgewicht 5,6 Tonnen). Um die hinteren Türen entsprechend würdevoll zu öffnen, gibt es hier Unterstützung durch einen Elektromotor.

Im Fond können vier Personen Platz nehmen, die Sitze sind vis-à-vis angeordnet. Für besondere Diskretion sorgt die Trennwand zwischen Fond und Fahrerbereich. Die Scheibe der Trennwand lässt sich elektrisch absenken. Außerdem kann sie auf Knopfdruck von transparent auf undurchsichtig geschaltet werden. Dadurch sind – in Kombination mit den gleichfalls serienmäßigen Vorhängen für die Fondfenster – unterschiedliche Niveaus an Privatsphäre möglich. Ebenfalls elektrisch ausfahren lässt sich der serienmäßige, 18,5 Zoll (47 cm) große Monitor im Format 16:9, der vor der Trennwand sitzt.

Angetrieben wird der Pullman von einem V12-Biturbo mit 530 PS. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 160 km/h begrenzt.

Neben diversen persönlichen Individualiserungsmöglichkeiten bietet Mercedes auch "behördenspezifische Umfänge" , wie z.B. Sirene, Funkgeräte oder Außenlautsprecher.

Zum Preis: In Deutschland kostet der Mercedes-Maybach S600 Pullman Guard ab 1,9 Millionen Euro.