News 29.11.2017

Mercedes präsentiert die dritte Generation des CLS

Mercedes präsentiert die dritte Generation des CLS
© Mercedes

Auf der Autoshow in Los Angeles enthüllt Mercedes den neuen CLS, Marktstart ist im März.

Als viertüriges Coupe bezeichnete Mercedes seit Anbeginn den CLS. Mittlerweile sind wir bei der Generation Nummer drei und am Grundkonzept ändert sich nichts, so wie der erste CLS von 2003 soll auch der Neue Dynamik und Eleganz eines Coupes mit der Funktionalität einer Limousine verbinden.

Der CLS bekommt neue Motoren - zunächst Reihensechszylinder als Benziner und Diesel. Der CLS wird anfangs als 350d (286 PS), als 400d (340 PS) und als 450 (367 PS) angeboten - alle drei Varianten werden mit Allradantrieb 4matic kombiniert. Der Benziner verfügt zudem über einen integrierten Elektromotor. Er unterstützt als EQ Boost den Verbrennungsmotor etwa beim Beschleunigen, macht das Fahren ohne Verbrennungsmotor möglich („Segeln“) und speist mittels hocheffizienter Rekuperation die Batterie mit Energie.

© Mercedes

Technisch übernimmt der CLS vieles von der S-Klasse. Von den diversen Fahrerassistenzsystemen bis zur Gestaltung des Interieurs.Auf Wunsch ist ein hochauflösendes Widescreen-Cockpit erhältlich; die beiden 12,3 Zoll großen Displays sind dabei unter einem gemeinsamen, durchgängigen Deckglas angeordnet. Die Mittelkonsole mit offenporigem oder hochglänzendem Holz scheint durch das aufliegende Zierteil zu schweben.

© Mercedes

Im volldigitalen Cockpit kann der Fahrer die Inhalte nach Bedarf und Fahrsituation frei konfigurieren. Je nach Vorliebe, Stimmung oder passend zur Innenausstattung können drei unterschiedliche Stile aufgerufen werden. Die Stile Klassik und Sport besitzen einen Grundaufbau mit zwei Tuben, der Progressiv-Stil überrascht und polarisiert durch einen Aufbau mit einem zentralen tubenförmigen Instrument.

Die Ambientebeleuchtung ist individuell in 64 Farben einstellbar und umfasst auch die Lüftungsdüsen. Bei Änderung der Temperatureinstellung an der Klimaanlage wechseln diese kurz ihre Lichtfarbe und zeigen so, ob die Temperatur wärmer (rot) oder kälter (blau) gestellt wird.

© Mercedes

Für Wohlbefinden auf längeren Fahrten soll die optional verfügbare Energizing Komfortsteuerung sorgen. Sie vernetzt verschiedene Komfortsysteme im Fahrzeug und nutzt Funktionen der Klimaanlage (einschließlich Beduftung) und der Sitze (Heizung, Belüftung, Massage), der Flächen- und Lenkradheizung sowie Licht- und Musikstimmungen und ermöglicht je nach Stimmung oder Bedürfnis des Kunden ein spezielles Wellness-Set‑up. Der Fahrer hat die Wahl zwischen Frische, Wärme, Vitalität, Freude, Behaglichkeit und Training (zur Muskelentspannung oder Aktivierung).

Das Angebot an Fahrassistenz- und Sicherheitssystemen ist modular aufgebaut, serienmäßig sind der Aktive Brems-Assistent, der Spurhalte-Assistent, ATTENTION ASSIST, der Geschwindigkeitslimit-Assistent sowie das Insassenschutzsystem PRE-SAFE. Neu und ebenfalls im Serienumfang enthalten ist PRE-SAFE Sound (bereitet das menschliche Gehör bei Kollisionsgefahr auf das zu erwartende Unfallgeräusch vor).

Zu haben ist der neue CLS ab März 2018.

Youtube OhB7ksCKP1s
(and) Erstellt am 29.11.2017