p90409735_highres_mini-john-cooper-wor.jpg

© Mini

News
12/02/2020

Mini: Auch der wilde John Cooper Works wird elektrisch

Mini zeigt Bilder von einem Prototypen eines flotten Elektro-Mini.

Sukzessive hält die Elektrifizierung auch bei Mini Einzug. Nach dem Cooper SE, der seit Anfang des Jahres zu haben ist, werden weitere Varianten folgen. Bernd Körber, Leiter der Marke Mini, gab bereits einen Ausblick darauf. Das zukünftige Portfolio der rein elektrisch angetriebenen Fahrzeuge wird den 3-Türer, ein neues Crossover-Modell im Kleinwagen-Segment sowie außerdem ein kompaktes Crossover-Modell umfassen. Die Nachfolge-Generation des aktuellen Mini Countryman wird allerdings sowohl mit Verbrennungsmotoren als auch mit einem elektrifizierten Antrieb verfügbar sein.

Aber auch der wildeste Mini, der John Cooper Works, soll einen elektrifizierten Antrieb bekommen. "Mit dem Mini Electric haben wir gezeigt, wie gut Fahrspaß und Elektromobilität zusammenpassen“, sagt Bernd Körber. „Jetzt ist es an der Zeit, auch den Performance-Charakter der Marke John Cooper Works auf die Elektromobilität zu übertragen. Deshalb beschäftigen wir uns sehr intensiv mit Konzepten für John Cooper Works Modelle mit elektrifiziertem Antrieb.“

p90409793_lowres_mini-john-cooper-wor.jpg

Und man veröffentlicht dazu auch Bilder einer flotten Variante des Elektro-Mini, die augenscheinlich auf der Nürburgring-Nordschleife unterwegs ist.

Aber: Fans der klassischen Motorisierungen müssen sich keine Sorgen machen - Modelle mit konventionellen Verbrennungsmotoren werden parallel auch weiterhin eine wichtige Rolle spielen, "um die Wünsche und Bedürfnisse unserer performance-orientierten Fans in aller Welt zu erfüllen", so Körber. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.