© MotoCorsa

Video
10/22/2013

Mit der Ducati Panigale ins Gelände

Ein Ducati-Händler aus Portland macht die Ducati 1199 Panigale geländegängig.

Es ist schon ein ziemlich schräges Vorhaben, ein Superbike wie die Ducati 1199 S Panigale (Kostenpunkt ca. 28.000 Euro) fürs Gelände zu adaptieren und dann auch ebendort zu fahren.

Das Team von MotoCorsa, einem Ducati-Händler aus Portland/Oregon, hat genau das gemacht und das so entstandene Motorrad auf den Namen TerraCorsa getauft. Es bedurfte gar nicht so viel Arbeit, wie sie berichten. Offroad-Reifen der Marke Continental, andere Felgen und etwas mehr Bodenfreiheit. Hilfreich war für die Bastler das elektronisch justierbare Fahrwerk der Ducati. Ein paar Änderungen am Setting und schon war das Bike weich genug, um ins Gelände zu fahren. Zudem wurde ein Unterfahrschutz installiert, um die teure Auspuffanlage zu schützen.

Nach der Lackierung des Bikes im Matt-Military-Style ging es ab ins Gelände. "Das Motorrad war überraschend gut im Handling und fuhr überall hin, wo wir wollten," berichtet Arun Sharma, der General Manager von MotoCorsa.

Clou an der Sache: Das Team von MotoCorsa baut die TerraCorsa wieder zurück in die ursprüngliche Form, um damit auf der Rennstrecke zu fahren.

Und warum die Ducati TerraCorsa keinen Fußständer braucht, sieht man am Ende des Videos...

Und so fährt die 1199 Panigale auf der Rennstrecke:

vVKLl-ZBUwg