© Mitsubishi

News
04/06/2022

Mitsubishi bringt wieder den Colt zurück

Ab Herbst 2023 soll der kompakte Japaner in neuer Form verfügbar sein.

In den letzten Jahren wurde es zunehmend ruhig um Mitsubishi. Eine Zeit lang sah es aus, als ob Mitsubishi im Zuge der Restrukturierungen im Renault-Nissan-Konzern gänzlich aus Europa verschwinden würde.

Mittlerweile sieht alles wieder anders aus. Einen Nachfolger des erfolgreichen ASX hat man schon für 2023 angekündigt. Und nun lässt man verlauten, dass eines der Mitsubishi-Modelle mit dem bekanntesten Namen (neben dem Pajero) ein Comeback feiern wird.

So bringt Mitsubishi 2023 den Colt wieder nach Europa. Kurz zur Erinnerung: Der Colt feierte 1978 anlässlich des Genfer Autosalons seine Europapremiere. Fortan war er eine interessante Alternative bei den Kompakten und verkaufte sich überaus gut.

Zuletzt war der Colt baugleich mit dem Smart Forfour und wurde in den Niederlanden produziert. Nach Auslaufen dieser Modellgeneration 2012 war Mitsubishi bei den Kleinen mit dem Space Star vertreten.

Was weiß man über den kommenden Colt? Es wird ein fünftüriges Auto mit Fließheck und basiert auf der CMF-B Plattform der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz. Produziert wird der neue Colt im Renault-Werk in Bursa, wo unter anderem auch der Clio gebaut wird, mit dem der neue Colt weitgehend technisch verwandt sein dürfte. Antriebstechnisch soll es ein "breites Angebot" geben, darunter auch eine Hybridversion (die im Renault Clio 140 PS leistet).

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Kommentare

Mitsubishi bringt wieder den Colt zurück | motor.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat