News 05.12.2011

Modellpflege für die Mercedes C-Klasse

Modellpflege für die Mercedes C-Klasse
© Werk

Der Schwabe erhält ein Facelift und Motoren mit mehr Leistung und geringerem Verbrauch.

Die C-Klasse ist die volumensstärkste Baureihe und damit klarerweise auch von besonderer Bedeutung für den deutschen Premiumhersteller. Seit der Markteinführung vor ziemlich genau vier Jahren gelang es Mercedes, über eine Million Exemplare der aktuellen Baureihe zu verkaufen. Damit das bis zur Lancierung einer völlig neuen Modellgeneration, die nach dem heutigen Stand der Dinge 2014 debütieren soll, so bleibt, bekommt die tragende Säule im schwäbischen Verkaufsprogramm eine umfassende Modernisierung auf den Weg.

Kultivierte Sportlichkeit: geliftete C-Klasse mit V-förmigem Lufteinlass und moderner LED-Lichttechnik.
© Werk

Vorn ist der neue Modelljahrgang unter anderem an geänderten Stoßfängern, Scheinwerfern und an einer stärker gepfeilten, nun aus Aluminium gefertigten Motorhaube zu erkennen. Neu sind außerdem Blinker und Tagfahrlicht in moderner LED-Technik.

Im umgestalteten Cockpit fallen Kopfstützen auf, deren Seitenwangen sich nun verstellen lassen. Dazu kommen ein überarbeitetes Lenkrad mit verchromten Mittelspeichen und eine Instrumententafel mit feinerer Narbung.

Blue Efficiency

Kultivierte Sportlichkeit: geliftete C-Klasse mit V-förmigem Lufteinlass und moderner LED-Lichttechnik.
© Werk

Das Ziel, den Premiumanspruch durch insgesamt erhöhten Werteeindruck zu steigern, darf als durchaus erreicht betrachtet werden.

Unterm Blech arbeiten überarbeitete Diesel- und Benzin-Direkteinspritzer, die allesamt die Bezeichnung Blue Efficiency tragen und so signalisieren, möglichst sparsam und umweltschonend mit dem teueren Kraftstoff umzugehen. Bei allen heckgetriebenen C-Klasse-Modellen ist außerdem Start-Stopp serienmäßig an Bord.

Die Dieselpalette besteht aus zwei Triebwerken: Der 2,2-Liter-4-Zylinder ist in einem Leistungsspektrum von 120, 136, 170 bis 204 PS zu haben, der 3,0-V6 bringt's auf 231 PS.

Kultivierte Sportlichkeit: geliftete C-Klasse mit V-förmigem Lufteinlass und moderner LED-Lichttechnik.
© Werk

Bei den Benzinern besteht die Wahl zwischen einem aufgeladenen
1,8-Liter-4-Zylinder mit 156, 184 und 204 PS und einem 3,5-Liter-V6 mit 306 PS.

Erste Fahreindrücke offenbaren: Die neue C-Klasse lenkt agil ein und erfreut den Fahrer mit überraschend leichtfüßigem, sicherem und absolut neutralem Fahrverhalten, alle Motoren (also Diesel wie auch die Benziner) bieten wegen des üppigen Drehmoments komfortable Kraftreserven.

Die Einstiegspreise: Diesel (C 180 CDI/120 PS) € 33.580,-, Benzin (C 180/156 PS) € 35.060,-.

(Kurier) Erstellt am 05.12.2011