News
05.12.2011

Motor-Magie: Opel Manta

© Bild: Werk

Kein Witz: Als Antwort auf den Ford Capri verhalf das Coupé aus Rüsselsheim auch zwei Teilen aus dem Zubehörregal zu einer kurzen Karriere, dem buschigen Fuchsschwanz und der dicken Spoilerlippe.

Was wurde der nicht schon durch den Kakao gezogen? Formschön, aber verächtlich gemacht durch Witze - und Witzfilme wie "Manta, Manta". Ein Schicksal, das einem Coupé wie dem Ford Capri nie geblüht hat. Dabei war der rassige Rüsselsheimer ursprünglich als Antwort auf das 1969 vorgestellte "Pony Car" aus Köln entstanden.

Die 1970er-Jahre. Eine erdige Zeit. Eine, in der Burschen nur darauf warteten, dass ein Wagen wie dieser ihren Puls höher schlagen ließ. Leistbar und leistungsstark, einigermaßen zumindest.

Lange, bevor der Spruch "Boah ey!" hierzulande überhaupt zielsicher einer Sprache zugeordnet werden konnte, war dieser Opel Kult. Oder einfach nur peinlich. Je nachdem. Weil man sich irgendwann den Fuchsschwanz dazu dachte, selbst wenn gar keiner auf der Antenne baumelte. Immerhin blieb der GTI lange genug außerhalb der Sichtweite, damit der nach einem rasanten Meeresbewohner benannte Hecktriebler relativ unangefochten seine Runden vor den staunenden Nachbarn drehen durfte.

© Bild: Werk

In seiner Blütezeit fischte der Manta erfolgreich im Teich des Commodore und Admiral nach neuen Kunden. Sogar in Übersee. Mehr als 170.000 Stück wurden sogar in die USA exportiert. Kein Wunder, dass bei Opel so mancher ein Comeback des jungen Klassikers herbeisehnt. Auch weil er hin und wieder bei Rallyes abstaubte: Echte Manta-Fans können sich noch genau an den Tag erinnern, als Walter Röhrl im Manta 400 bei der "Westfalen Lippe Fahrt" 1982 Staub aufwirbelte. Zwei Jahre später fuhr der flotte Fisch sogar auf den vierten Platz der Rallye Paris-Dakar.

Jetzt ist noch Platz für einen einschlägigen Witz. Treffen sich zwei Manta-Fahrer. Der eine: "Ich habe mir einen Kenwood-Aufkleber gekauft." Der andere: "Und was steht drauf?"

Steckbrief

Baujahr: 1970-1988
Hubraum: 1,2-2,4 l
Leistung: 60-275 PS
Höchstgeschwindigkeit: 145-218 km/h

Insgesamt hergestellt: 1.033.187 Stück
Vorgänger: Opel Olympia
Nachfolger: Opel Calibra