News
05.12.2011

Motor-Magie: VW Bus

© Bild: Digital Stock

Geräumig, genial, kultig: Der Transporter aus Wolfsburg gilt als erster Van der Welt. Geschichteist die Legende aber noch lange nicht, denn das Multitalent wird bald einen Nachfolger bekommen.

Blumenkinder, Taxifahrer, Großfamilien. Sie alle wurden mit diesem Vehikel glücklich. Mehr noch: Der Bulli zaubert selbst Menschen, die noch nie in dieser automobilen Legende Platz genommen haben, ein Lächeln aufs Gesicht.

Dabei war sein Anliegen durchaus ernst gemeint: zu transportieren, Waren und Menschen aller Art. Sogar Popstars wie The Who, die in dem Bus aus Deutschland ihren "Magic Bus" fanden.

Sechs Jahrzehnte lang ist er schon unterwegs und zwar im unterschiedlichsten Outfit - als Pritschenwagen, Kastenwagen, Reisebus mit Aussichtsfenstern oder als Campingmobil. Als Samba-Bus (gr. Bild) vermittelte er auch fern von Meer und Strand Copacabana-Feeling. In der Bulli-Szene hält sich zudem hartnäckig das Gerücht, dass das 1947 vom nieder-
ländischen Volkswagen-Importeur Ben Pon angedachte Original überhaupt Urahn aller Vans und Wohnmobile sei. Wohl nicht zufällig trug die erste Generation auch freudig ein "V" im Gesicht.

Maximale Raumausnutzung und klare Proportionen kennzeichneten bisher das Erscheinungsbild des Originals. So soll es auch bleiben. Denn der Nach-folger - im Februar als Studie in Genf präsentiert - zeigt sich als Retro-Bulli erneut mit frontalem "V". Sein Name "Microbus". In ein paar Jahren könnte er auf dem Markt sein - mit Batterie statt mit Boxermotor.

Steckbrief

Baujahr: 1950-2011
Hubraum: 1.131-1.968 ccm
Leistung: 25-204 PS
Höchstgeschwindigkeit: 75-191 km/h

Insgesamt hergestellt: mehr als 10,000.000 Stück
Vorgänger: keiner
Nachfolger: VW Microbus