© Werk

News
12/05/2011

Neue Modelle: Lieferzeit unbekannt

Saab 9-5 SportCombi und das Modell 9-4X sind neu im Programm - beide werden aber momentan nicht produziert

von Christian Vavra

Wenn Saab als Marke verkauft wird, dann startet auch Saab Österreich sofort wieder mit dem Verkauf. Die Preislisten sind schon fertig. Der Saab 9-5 SportCombi bietet zwischen 527 und 1600 Liter Ladevolumen. An Motoren stehen zwei Diesel (160 und 190 PS) und drei Benziner (180, 220 sowie 300 PS) zur Auswahl. Automatik und Allrad sind erhältlich. Die Preisliste beginnt bei knapp 40.000 Euro und endet serienmäßig bei 67.620 Euro.

Der allradgetriebene Saab 9-4X, der sich laufruhig und sehr komfortabel fährt, ist wahlweise mit einem 3,0-l-Sechszylinder-Benziner (260 PS) oder einem von Holden stammenden 2,8-l-V6 Turbo (300 PS) bestückt. Es gibt ausschließlich eine Sechsgangautomatik, Dieselmotor aber leider gar keinen. Weil Cadillac den früher einmal angedachten Neustart in Europa abgeblasen hat, wurde auch die Entwicklung des Dieselmotors bei einem italienischen Lieferanten gestoppt. Pikant: Ein chinesischer Fahrzeughersteller finanzierte den Rest der Entwicklung und setzt den Motor heute in kleinen Lkw und Bussen in China ein.

Der 9-4X ist ab € 54.900 zu erwerben, der Turbo wird um knapp 67.000 Euro nur in der Ausstattung Aero geliefert. Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, ob und wann sich Saab, GM und chinesische Interessenten einigen.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Bilder

  • Hintergrund

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.