News
20.11.2018

Neuer 3er als Plug-in-Hybrid: Hier ist der BMW 330e

Elektrische Reichweite auf 60 Kilometer erhöht

Die neue Generation des BMW 3er wird es ab Sommer 2019 auch wieder als Plug-in-Hybrid geben. Der neue 330e hat vor allem eine deutlich größere elektrische Reichweite: Bis zu 60 Kilometer können nun lokal emissionsfrei zurückgelegt werden. Außerdem erhöht erstmals ein XtraBoost die Systemleistung von 252 PS temporär um bis zu 41 PS.

Das Plug-in-Hybrid-System besteht aus einem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Ottomotor mit 184 PS und einem Elektromotor, der eine Dauerleistung von 50 Kilowatt oder 68 PS sowie eine Spitzenleistung von 80 kW oder 109 PS erzeugt. Die Systemleistung liegt bei 252 PS, das maximale Systemdrehmoment bei 420 Newtonmeter. Damit beschleunigt der Wagen in 6,0 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h. Im Hybrid-Modus kann der Wagen nun bis zu 110 km/h rein elektrisch fahren - das sind 30 km/h mehr als bisher. Im Elektro-Modus sind sogar 140 km/h (bisher: 120 km/h) möglich.

 

Der serienmäßige XtraBoost lässt sich mit der Aktivierung des Sport-Modus über die Fahrerlebnisschalter-Taste aufrufen. Zur Unterstützung des Verbrenners stellt der Elektromotor dann zusätzlich zu seiner Dauerleistung temporär bis zu 30 kW oder 41 PS bereit. Der XtraBoost kann bis zum minimalen Ladestand der Hochvoltbatterie genutzt werden.

Der Elektromotor ist in das Automatikgetriebe integriert. Er übernimmt beim Rekuperieren auch die Stromerzeugung, fungiert also als Generator. Mit einem Brutto-Energiegehalt von 12,0 kWh ermöglicht die Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie eine im Vergleich zum Vorgängermodell um 50 Prozent auf 60 Kilometer gesteigerte elektrische Reichweite. Die Verbrauchs- und Emissionswerte sinken um etwa zehn Prozent. Mit 39 Gramm CO2 pro Kilometer qualifiziert sich das Auto auch für die so genannten Supercredits. Das heißt, das Auto zählt bei der Berechnung der CO2-Flottenemission doppelt.

Die Hochvoltbatterie ist unter den Fondsitzen untergebracht, während der Kraftstofftank über der Hinterachse montiert wird. Der Kofferraum verkleinert sich auf 375 Liter. Er kann mithilfe der serienmäßig im Verhältnis 40 zu 20 zu 40 teil- und umklappbaren Fondsitzlehne erweitert werden.

Der neue BMW 330e ist alternativ zur Basisausstattung auch als Advantage, Sport Line, Luxury Line oder M Sport erhältlich. Optional gibt es ein adaptives Fahrwerk einschließlich variabler Sportlenkung und Sportbremsanlage. Auch die optionalen Fahrerassistenzsysteme - vom Driving Assistant Professional mit Lenk- und Spurführungsassistent bis zum Parkassistenten einschließlich Rückfahrassistent - sind in vollem Umfang verfügbar. Die Serienausstattung umfasst eine Vorklimatisierung.

Zur Markteinführung im Sommer 2019 werden neue digitale Services präsentiert, die das Aufladen unterwegs noch komfortabler machen. Beim Auswählen einer öffentlichen Ladestation bekommt der Fahrer vom Navigationssystem auch Empfehlungen zu nahegelegenen Hotels, Restaurants, Cafés sowie Sehenswürdigkeiten oder Kultureinrichtungen aufgelistet. Außerdem ist es möglich, über das Anzeige- und Bediensystem die Verfügbarkeit von Ladestationen zu ermitteln. Diese Information wird dem Fahrer ebenso mitgeteilt wie eine Prognose über den Belegungsstatus der öffentlichen Ladestation zum Zeitpunkt der Ankunft. Darüber hinaus können ausgewählte Ladestationen zukünftig für einen begrenzten Zeitraum reserviert werden.

8 slides, created on 16/Nov/2018 - 10:16:33

1/8