new_nissan_qashqai_camo_9-1200x800.jpg

© Nissan

News
11/13/2020

Neuer Nissan Qashqai kommt 2021 - ohne Diesel

Der Nissan bekommt Mild-Hybrid-Benziner und einen so genannten e-Power-Antrieb.

Noch zeigt die Nissan den kommenden Qashqai nur mit Tarnbeklebung. Enthüllen will man das fertige Auto dann im Frühjahr nächsten Jahres.

Technisch basiert der neue Qashqai auf der neuen CMF-C Plattform der Renault-Nissan-Allianz. Klar war dabei von Beginn an: Die Proportionen des aktuellen Modells werden beibehalten. Denn diese sind laut Nissan einfach „genau richtig“ und ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Die Rohkarosserie ist aber um 60 Kilogramm leichter und 41 Prozent steifer als beim Vorgänger. 

new_nissan_qashqai_camo_8-1200x800.jpg

In Sachen Motorisierung wird Nissan zwei Aggregate anbieten: Einen 1,3-l-Benziner mit Mild Hybrid Unterstützung und einen so genannten e-Power-Antrieb. Der 1,3-l-Benziner wird dabei in zwei Leistungsstufen verfügbar sein (wobei Nissan noch keine Daten verrät).

Zweite Antriebsvariante für den Qashqai ist der e-Power-Antrieb. Das System umfasst Batterie, Generator, Inverter, Elektromotor und auch noch einen Benzinmotor. Der Verbrenner treibt dabei aber nie die Räder an (und fungiert so quasi als Range Extender).

Ein weiterer wesentliche Unterschied des e-Power-Systems zu anderen Hybridantrieben ist, dass ein Elektromotor dieser Größe normalerweise in einem reinen Elektrofahrzeug zu finden ist, erklären die Nissan-Entwickler. Dies soll für eine direkte und unvermittelte Beschleunigung sorgen. Der vom Verbrennungsmotor angetriebene Generator lädt die Batterie auf, kann bei zusätzlichem Leistungsbedarf aber auch Energie direkt an den Elektromotor liefern. Um die maximale Kraftstoffeffizienz zu erzielen, arbeitet der Benzinmotor immer im optimalen Drehzahlbereich. Die Daten für den e-Power-Antrieb wird Nissan dann zu einem späteren Zeitpunkt verkünden.

new_qashqai_teaser_lo-res-1200x433.jpg

Zudem bekommt der Nissan ein neues Fahrwerk. Abhängig davon, ob man Frontantrieb oder Allrad hat, gibt es hinten entweder eine Verbundlenkerachse oder eine Mehrlenkerachse.

Der neue Qashqai ist mit der nächsten Generation des Assistenzsystems ProPILOT ausgestattet. Es nennt sich „ProPILOT mit Navi-link“ und bietet noch mehr Fahrerunterstützung – und zwar in mehr Situationen als bisher. ProPILOT mit Navi-link kann das Fahrzeug innerhalb einer Spur auf Autobahnen auf eine eingestellte Geschwindigkeit beschleunigen und abbremsen. In dichtem Stop-and-Go-Verkehr wird das Fahrzeug bei Bedarf bis zum Stillstand abgebremst. Wenn der Qashqai für weniger als drei Sekunden stillsteht und die vorausfahrenden Fahrzeuge losfahren, setzt er sich automatisch wieder in Bewegung.

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.