© Opel

News
06/27/2019

Neuer Opel Corsa: So kommt er in der klassischen Version

Nach der Elektroversion zeigt Opel nun den neuen Kompakten in der konventionellen Variante.

Den Corsa-e, der nächstes Jahr auf den Markt kommt, hat man schon gezeigt. Nun folgt also die klassische Variante des Rüsselsheimers, der sich seine Gene mit dem neuen Peugeot 208 teilt.

Die mittlerweile sechste Generation des Corsa kommt auf eine Länge von 4,06 Meter und ist nur mehr als Fünftürer zu haben.

Die Motorenpalette beginnt mit dem 1,2-Liter-Benziner mit 75 PS. Mehr Schmalz gibt es in der Dreizylinder-Turbo-Palette. Hier stehen Motoren mit 100 bzw. 130 PS zur Wahl. Der Einsteiger-Corsa kommt mit Fünfgang-Schaltgetriebe, der 1,2 mit 100 PS ist wahlweise mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder 8-Gang-Automatik zu haben, der 130-PS-Benziner bekommt von Haus aus die Automatik.

Für Dieselkunden steht ein 1,5 Liter Diesel mit 102 PS bereit. Für die Abgasreinigung sorgen beim Diesel-Corsa die AdBlue-Einspritzung, Oxidations-Katalysator/NOx-Adsorber, SCR-Kat (Selective Catalytic Reduction) und Dieselpartikelfilter.

Besonders stolz ist Opel auf die Gewichtsreduktion, so wiegt der Corsa in der leichtesten Variante nur 980 kg. Unter anderem ist der Coras mit dem  IntelliLux LED Matrix-Licht zu haben. Die insgesamt acht LED-Elemente werden von einer hochauflösenden Frontkamera der neuesten Generation gesteuert und passen den Lichtstrahl automatisch und kontinuierlich der jeweiligen Verkehrssituation und Umgebung an.

 

Corsa-Fahrer und -Passagiere sollen auch vom neuen Infotainment-Angebot aus Multimedia Radio, Multimedia Navi mit 7-Zoll-Farb-Touchscreen sowie dem Top-of-the-Line-System Multimedia Navi Pro mit 10-Zoll-Farb-Touchscreen profitieren. Zudem bietet der Corsa auf Wunsch auch den neuen Telematik-Service „OpelConnect“. Und wer will, bekommt auch Sitze mit Massagefunktion.

Auf den Markt kommt der neue Corsa im Herbst.