News
13.01.2019

Neuer Peugeot 208: So niedlich wird der kleine Franzose

Auf dem Genfer Salon wird die Tarnung von dem Kleinwagen fallen.

Wir Ihr vielleicht schon gemerkt habt, lieben wir den neuen Peugeot 508 für sein schickes Design. Allerdings ist er doch recht groß und auch nicht unbedingt ein Schnäppchen. Doch bald wird die 508-Optik demokratisiert: Auf dem Genfer Autosalon im März 2019 debütiert der nächste Peugeot 208. Jetzt zeigen Erlkönigbilder, wie schick der Kleinwagen wird.

Zwar versucht sich der neue Peugeot 208 so gut es geht im Schnee zu tarnen, doch die wesentlichen Elemente sind schon gut sichtbar. So wird es den 208 künftig wie viele andere Kleinwagen nur noch als Fünftürer geben, die immer weniger beliebte dreitürige Variante wird gestrichen. Der Verlauf des hinteren Seitenfensters und die C-Säule bilden eine Brücke zum aktuellen 208, gliches gilt für die Frontpartie. Insgesamt wirkt der Wagen aber harmonischer. Am Heck erkennen wir Rückleuchten nach Art des 508 und einen breiten Zugang zum Kofferraum.

Motoren

Motorenseitig dürfte sich der neue Peugeot 208 an seinem Konzernbruder Citroën C3 orientieren. Das bedeutet Saugbenziner mit 68 und 83 PS an der Basis, darüber ein Turbo mit 110 PS. Einziger Diesel wäre ein Aggregat mit 102 PS Leistung. Die Doppelendrohre des Erlkönigs deuten auf einen 208 GTi hin, hier rechnen wir mit mindestens 200 PS.

Im Cockpit des neuen 208 bleibt es beim kleinen Lenkrad unterhalb der jetzt optionalen Digitalinstrumente, hinzu kommen erstaunlich viele Elemente nach Art des 508.

Nicht genug, dass der kommende Peugeot 208 optisch komplett auf links gdreht wird: Er nutzt außerdem die neue EMP1-Plattform des PSA-Konzerns, die ihre Premiere beim DS3 Crossback gab. Auf ihr basiert übrigens auch der nächste Opel Corsa, der bald vorgestellt wird. EMP1 ermöglicht zudem eine reine Elektroversion von Corsa und 208. Ende 2019 kommt bereits der unter Strom gesetzte DS3 Crossback mit 100 kW (136 PS) Leistung und einer Reichweite von rund 300 Kilometer auf den Markt. Wann der 208 an der Reihe ist, bleibt noch offen.

Fotos: Automedia, CarPix