© Werk

News
05/06/2015

Ein Feuerwehrauto als Erlkönig?

Rosenbauer testet das neue Löschfahrzeug Panther, inklusive Tarnbeklebung.

Dass neue Autos, wenn sie zu Testzwecken ihre Runden drehen und noch von niemanden gesehen werden sollen, entsprechend unkenntlich gemacht werden, ist soweit bekannt. „Erlkönige” nennt man diese, meist mit spezieller Tarnbeklebung versehenen Versuchsträger. In Linz und Umgebung kann man nun aber ein Fahrzeug sehen, das von den Umrissen her eindeutig nach Feuerwehrauto aussieht, aber auch mit so einer Tarnbeklebung versehen ist.

Es handelt sich um die nächste Generation des Flughafenlöschfahrzeugs Panther von der Firma Rosenbauer. Man hat sich entschlossen, das endgültige Design des Löschfahrzeugs noch nicht zu zeigen, das passiert dann erst anlässlich der Weltpremiere auf der Interschutz in Hannover (08. bis 13. Juni). Was verrät Rosenbauer über den neuen Panther? „Die Frontpartie wurde komplett überarbeitet, aus der Kabine hat man künftig einen noch besseren Blick auf das Einsatzgeschehen. Darüber hinaus bekommt der Panther ein neues, innovatives Lichtdesign, welches seine Erscheinung künftig stark prägen wird, und eine neue Löschtechnik, bestehend aus zwei neuen
Hochleistungspumpen, dem neuen Vormischsystem FIXMIX 2.0 sowie zwei neuen Werfern. Ebenso wird das Fahrzeug bei Ergonomie und Bedienbarkeit neue Maßstäbe setzen.”

Rosenbauer präsentiert den Panther zunächst als 4x4 und 6x6, die 8x8-Variante folgt 2017.

Internet_Flughafenlo_esch_2601x1734mm-1_01.jpg

Internet_Flughafenlo_esch_2601x1734mm-3_01.jpg

Internet_Flughafenlo_esch_2601x1734mm-5.jpg

_T7B7674.jpg

Internet_Flughafenlo_esch_2601x1734mm-5.jpg

Internet_Flughafenlo_esch_2601x1734mm-5.jpg

Internet_Flughafenlo_esch_2601x1734mm-5.jpg