News
18.09.2018

Neuer Seat Tarraco: Das große SUV kommt Anfang 2019

Seat zeigt erste Bilder vom kommenden SUV.

Seat setzt die SUV-Offensive munter fort. Nach Ateca und Arona kommt nun der Tarraco. Der ist das größte Modell in Seats SUV-Stall und eng verwandt mit Skoda Kodiaq und VW Tiguan Allspace.

Der 4,7 Meter lange Tarraco bietet dabei Platz für fünf oder sieben Personen.

7 slides, created on 18/Sep/2018 - 20:33:54

1/7

Bei den Motoren bietet Seat zunächst zwei Benziner und zwei Diesel an. Der kleine Benziner, ein 1,5, leistet 150 PS, der große 2,0 TSI 190 PS. Der 2,0 TDI-Diesel ist wahlweise mit 150 oder 190 PS zu haben. Für unsere erste Ausfahrt haben wir den 150-PS-Diesel mit Frontantrieb und manuellem 6-Gang-Getriebe zur Verfügung. Man kann den kleinen TDI auch mit Allrad haben, während der starke TDI nur mit Allrad und DSG-Automatik zu haben ist (gleiches gilt für den 190 -PS-Benziner, den kleinen Benziner gibts nur mit Frontantrieb und Schalter). Übrigens wird auch eine Plug-in-Hybrid-Variante des Tarraco kommen, wie uns der Technikchef von Seat bereits verrät.

Der  Tarraco verfügt über diverse Fahrerassistenzsysteme, um das Fahren auch bei schwierigeren Fahrbedingungen komfortabler und sicherer zu machen. Bekannte Systeme wie Spurhalteassistent und das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist mit City-Notbremsfunktion, inklusive Radfahrer- und Fußgängererkennung, sind serienmäßig an Bord, während Systeme wie der „Blind Spot“-Sensor, die Verkehrszeichenerkennung, der Stauassistent, die automatische Distanzregelung ( ACC), der Fernlicht- und der Notfallassistent optional erhältlich sind.

Marktstart ist Anfang 2019, Bestellungen werden ab November entgegengenommen.